Rallye News

100 Löwen los in Birkenfeld

Mit 101 Meldungen verzeichnet die ADAC-Löwen-Rallye einen Teilnehmerrekord, die am Samstag in Birkenfeld (Nahe) ausgetragen wird.

<strong>REKORD:</strong> Erstmals über 100 Starter in Birkenfeld

Das Rallyezentrum wird in der Stadthalle (Jahnturnhalle) mitten in Birkenfeld eingerichtet. Dort können sich die Rallyefans auch mit dem Rallyeprogramm versorgen. Zwei Zuschauerzonen sind ausgeschildert ? ihre Besonderheit: Beide bieten spektakuläre Flugkuppen, einmal mit Schotter-Asphalt-Belagwechsel, einmal mitten im Dorf.

 

Vorjahressieger Willi Stumpf trägt die Startnummer 1. Statt des BMW M3 vertraut er in diesem Jahr auf einen allradgetrieben Toyota Celica. Das interessanteste Team trägt die Nummer 2: Stefan Schneppenheim, Sohn des dreimaligen Champions Dieter Schneppenheim, wurde beim Auftakt zur Deutschen Rallye-Meisterschaft Dritter und schaffte damit als jüngster Fahrer aller Zeiten den Sprung auf einen Podestplatz ? Stefan ist erst 20 Jahre jung. Auf den heißen Sitz seines 280 PS starken Mitsubishi Lancer setzt sich erstmals Kendra Stockmar, die vor zwei Jahren zusammen mit ihrem Bruder Christian die Löwenrallye gewann. Jetzt will sie erneut den Sieg anpeilen. Als drittes Team kommt das Ehepaar Marc und Alexandra Färber im Mitsubishi Lancer für den Gesamtsieg in Frage.

 

Völlig offen ist, wer die Löwen-Rallye als schnellster Fahrer ohne Allradantrieb beendet. Der Lokalmatador Willi Bus im Golf I, Rundstrecken-As Timo Bernhard im Golf III, Quertreiber Paul Jerlitschka im heckgetriebenen Escort, Saarland-Meister Lars Mysliwietz im Honda und sein Dauerkonkurrent Franco Decker im BMW 320 haben die besten Chancen.

 

Neu im Programm ist eine Rallye für historische Rallye-Fahrzeuge der Baujahre 1960 bis 1986, die allerdings keine Bestzeit-, sondern Gleichmäßigkeitsprüfungen absolvieren. Die rund 15 Oldies starten im Rahmen der Retro-Rallye-Serie am Samstag ab 13.00 Uhr zuerst, die ?richtige? Löwenrallye folgt ab 13.45 Uhr.

« zurück