V-Rally 4: Die Rückkehr einer Legende

Die Saison 2018 biegt auf ihre Zielgerade ein. Wer auch in der Winterpause nicht auf Rallyeaction verzichten will, sollte zu „V-Rally 4“ greifen, um PC oder Spielkonsole ordentlich zum Glühen zu bringen.

| Autor: 

Die Saison 2018 biegt auf ihre Zielgerade ein. Wer auch in der Winterpause nicht auf Rallyeaction verzichten will, sollte zu „V-Rally 4“ greifen, um PC oder Spielkonsole ordentlich zum Glühen zu bringen.

Das im Jahr 1997 für die erste PlayStation veröffentlichte V-Rally revolutionierte das Genre der Rennspiele mit drei Modi und einer Auswahl an Fahrzeugen und bekannten Strecken, die es in sich hatten. Nachdem die Serie seit 2003 eine Pause eingelegt hatte, feiert sie nun ihr großes Comeback mit über 50 Modellen bekannter Rallye- und Motorsport-Fahrzeuge.

Fünf verschiedene Varianten können dabei gespielt werden. Moderne (u.a. Ford Focus RS RX, Mini John Cooper Works, Volkswagen Polo R WRC) und historische Autos (u.a. Lancia Delta S4, Porsche Carrera SC Safari, Mustang Fastback), Strecken in Afrika, Sibirien und der amerikanischen Wüste – die Rallyes sind technische Herausforderungen auf sämtlichen Oberflächen.

Der klassische Karriere-Modus führt die Spieler auf eine Tour rund um die Welt: Sie können in Rennen gegeneinander antreten, neue Fahrzeuge freischalten, kaufen sowie verbessern und entscheiden, wie sie ihre Karriere individuell gestalten, sich dabei auf eine Disziplin spezialisieren oder auch zu Beginn bereits in allen Kategorien antreten. Außerdem ist es möglich, unter anderem Agenten, Ingenieure oder Mechaniker in das eigene Team aufzunehmen.


Insgesamt erwarten die Spieler 22 Länder mit jeweils unterschiedlichen Strecken, die von Asphalt bis hin zu Schotter über Schnee oder Sand reichen. In sechs der Rallye-Umgebungen (Monument Valley, Sequoia Park, Safari, Japan, Sibirien und Malaysia) können mit dem Stage-Generator zudem eigene Streckenabschnitte gestaltet werden.

Für Abwechslung ist gesorgt

Wer über den Tellerrand einer klassischen Rallye hinwegschnuppern will, wird ebenfalls glücklich. Rennfahrzeuge mit über 1.000 PS, die speziell für diese Disziplin ausgelegt wurden, müssen beim Hillclimb gesteuert werden. Fans von Ken Block können sich in Extreme-Khana probieren: Auf diesen mit etlichen Hindernissen übersäten Strecken müssen die Spieler wahre Meister von Präzision und Drifting sein. Natürlich darf auch der V-Rallycross nicht zu kurz kommen: Hier kann man sieben Gegner Staub schlucken lassen. Und für die Spaß-Fraktion geht es mit einem ATV auf besonders holprigen Pisten um alles.

Auf Basis des bekannten und erfolgreichen WRC7-Games ist mit V-Rally 4 ein unterhaltsames Spiel entstanden, das mit guter Grafik, kreativen Strecken und jeder Menge Fahrspaß für gute Unterhaltung sorgt. V-Rally 4 ist bereits für PC, PlayStation und Xbox erhältlich.

Mehr Infos unter vrallygame.com/de