Elfyn Evans in besonderer Mission

400 Meter unter der Erde drehte Ford in einem der größten Salzbergwerke Europas ein besonderes Video mit dem neuen Fiesta ST. Am Steuer: Elfyn Evans.

| Autor: 

400 Meter unter der Erde drehte Ford in einem der größten Salzbergwerke Europas ein besonderes Video mit dem neuen Fiesta ST. Am Steuer: Elfyn Evans.

Beim aktuellen Salzbergwerk-Video handelt es sich um eine Sonderedition der von Ford produzierten Video-Serie "Europas schönste Straßen". Die Reihe stellt in unregelmäßigen Abständen  Ford-Performance-Fahrzeuge wie zum Beispiel den Ford GT, den Ford Focus RS, den Ford Mustang oder jetzt den Ford Fiesta ST auf einigen der besten Straßen des Kontinents vor - vom Polarkreis in Norwegen bis hin zum sonnigen Mallorca. Beim Salzbergwerk-Video wurde nun zum ersten Mal eine Strecke unter Tage ausgewählt. 

„Das Salz verhält sich beim Fahren wie feiner Kies, der Untergrund ist ziemlich anspruchsvoll, besonders beim Fahren mit Serienbereifung“, sagte Elfyn Evans, der hinter dem Steuer des 200 PS starken Kleinwagens saß. „Man erwartet, dass ein Salzbergwerk ein klaustrophobischer Ort ist, aber eigentlich ist genau das Gegenteil der Fall, es ist ein großartiges Terrain, um den neuen Ford Fiesta ST zu testen.“