Dakar 2022

Sebastien Loeb trennt sich von Daniel Elena

Nach über 23 Jahren endet die Zusammenarbeit zwischen Sebastien Loeb und Daniel Elena. Im Hintergrund hatte offenbar Prodrive Druck auf den Rekord-Weltmeister ausgeübt.

Überraschend kam es heute zu einer Trennung, die fast unmöglich schien. Aber Sebastien Loeb wird nicht mehr mit seinem langjährigen Beifahrer Daniel Elena antreten.

„Seb hat mich angerufen und mir mitgeteilt, dass er künftig mit einem anderen Copiloten fahren wird“, erklärte Elena. „Er meinte, es wäre eine Bitte von Prodrive gewesen, dort ist man der Meinung, dass ich mich nicht genügend engagiere und während der letzten Rallye Dakar zu viele Navigationsfehler gemacht habe.“

Loeb bestätigte die Trennung von Elena, mit dem er neun Weltmeister-Titel geholt hatte. „Es war keine einfache Entscheidung und kein leichter Anruf, schließlich ist Daniel auch ein Freund“, meinte der Franzose.

Zusammen mit Prodrive habe er die vergangene Rallye Dakar - die für Loeb und Elena vorzeitig endete - analysiert und gemeinsam ist man zum Schluss gekommen, etwas Neues zu probieren.

„Ich bin 47 und habe nicht mehr so viele Jahre um die Dakar zu gewinnen, also muss ich alle Möglichkeiten ausschöpfen. Die Zukunft wird zeigen, ob es die richtige Entscheidung war“, meinte Loeb.

Elena ist enttäuscht

Elena selbst wollte die Kritik an seiner Person nicht so einfach im Raum stehen lassen. „Mir ist auf der ersten Etappe ein Fehler unterlaufen, aber insgesamt habe ich mir nicht mehr als andere Beifahrer geleistet“, erklärte der Monegasse. „Ich bin enttäuscht und verstehe es nicht.“  

« zurück

Auch interessant

INT abspielen

VIDEO: Spa-Rallye - Tag 1

Die besten Szenen vom ersten Tag der Spa-Rallye.

abspielen
INT abspielen

VIDEO: Shakedown Spa-Rallye

Winterliche Bedingungen während des Shakedowns der Spa-Rallye.

abspielen
INT abspielen

VIDEO: Kris Meeke (Skoda) Test Rallye Monte Carlo

Kris Meeke testet den neuen Skoda Fabia RS Rally2 für die Rallye Monte Carlo.

abspielen
INT abspielen

VIDEO: Best of Prager Rallyesprint

Großes Spektakel zum Saisonende in Tschechien: Der Prager Rallyesprint.

abspielen
INT weiterlesen

M-Sport: Trotz Fiesta-Aus geht es weiter

Nach der Ankündigung, dass die Produktion des Ford Fiesta im Jahr 2023 eingestellt wird, erklärte M-Sport, dass die Produktion von Rallye-Fahrzeugen auf Fiesta-Basis fortgesetzt wird.

weiterlesen
INT abspielen

VIDEO: Test Toyota Yaris Rally2

Toyota präsentiert bei der Rallye Japan erstmals den Yaris Rally2. Nach einem intensiven Entwicklung- und Testprogramm soll der Yaris Rally2 zur Saison 2024 homologiert werden. Es ist das erste Rally2-Fahrzeug, das von einem Turbo-Dreizylinder befeuert wird.

abspielen