Dakar 2022

Sebastien Loeb trennt sich von Daniel Elena

Nach über 23 Jahren endet die Zusammenarbeit zwischen Sebastien Loeb und Daniel Elena. Im Hintergrund hatte offenbar Prodrive Druck auf den Rekord-Weltmeister ausgeübt.

Überraschend kam es heute zu einer Trennung, die fast unmöglich schien. Aber Sebastien Loeb wird nicht mehr mit seinem langjährigen Beifahrer Daniel Elena antreten.

„Seb hat mich angerufen und mir mitgeteilt, dass er künftig mit einem anderen Copiloten fahren wird“, erklärte Elena. „Er meinte, es wäre eine Bitte von Prodrive gewesen, dort ist man der Meinung, dass ich mich nicht genügend engagiere und während der letzten Rallye Dakar zu viele Navigationsfehler gemacht habe.“

Loeb bestätigte die Trennung von Elena, mit dem er neun Weltmeister-Titel geholt hatte. „Es war keine einfache Entscheidung und kein leichter Anruf, schließlich ist Daniel auch ein Freund“, meinte der Franzose.

Zusammen mit Prodrive habe er die vergangene Rallye Dakar - die für Loeb und Elena vorzeitig endete - analysiert und gemeinsam ist man zum Schluss gekommen, etwas Neues zu probieren.

„Ich bin 47 und habe nicht mehr so viele Jahre um die Dakar zu gewinnen, also muss ich alle Möglichkeiten ausschöpfen. Die Zukunft wird zeigen, ob es die richtige Entscheidung war“, meinte Loeb.

Elena ist enttäuscht

Elena selbst wollte die Kritik an seiner Person nicht so einfach im Raum stehen lassen. „Mir ist auf der ersten Etappe ein Fehler unterlaufen, aber insgesamt habe ich mir nicht mehr als andere Beifahrer geleistet“, erklärte der Monegasse. „Ich bin enttäuscht und verstehe es nicht.“  

« zurück

Auch interessant

INT abspielen

VIDEO: Best of Rallye du Var - Tag 1

Traditionell geht mit der Rallye du Var die französische Meisterschaft in ihre letzte Runde. 186 Teams, davon ca. 50 in den historischen Wertungen, gehen in Ste Maxime an der Cote d'Azur an den Start.

abspielen
'Global Rally Ranking' weiterlesen

FIA führt Weltrangliste im Rallyesport ein

Man kennt es vom Tennis, oder anderen Sportarten: eine weltweite Rangliste, in der die Fahrer entsprechend ihren Erfolgen sortiert sind. Ab sofort gibt es das auch im Rallyesport.

weiterlesen
Acht Läufe weiterlesen

ÖRM 2022 ohne 3-Städte-Rallye

Die Hoffnung auf ein großes Rallyespektakel mit deutscher, österreichischer und tschechischer Beteiligung erfüllt sich nicht. Die ÖRM nimmt die 3-Städte-Rallye nicht erneut in den Kalender auf.

weiterlesen
ERC 2021 weiterlesen

Lukyanuk gewinnt EM-Finale auf Gran Canaria

Alexey Lukyanuk hat der Kanaren-Rallye klar seinen Stempel aufgedrückt. Es war der letzte EM-Lauf, der unter Regie von Eurosport stattfand. Im kommenden Jahr übernimmt der WRC-Promoter.

weiterlesen
Saisonfinale weiterlesen

EM-Endspurt für Nick Loof

Beim EM-Endlauf auf den Kanarischen Inseln startet auch Nick Loof. Der 20-jährige Westfale kämpft um den dritten Platz in der ERC-3-Wertung.

weiterlesen
ÖRM 2022 weiterlesen

Jänner-Rallye wird verschoben

Nicht nur die Corona-Zahlen steigen momentan wieder an, sondern im Zuge dessen auch die berechtigten Anfragen über die Durchführung Jänner-Rallye.

weiterlesen