Zu schlechtes Wetter

Dakar 2017: Sechste Etappe abgesagt

Die Organisatoren der Rallye Dakar haben die heutige sechste Etappe nach La Paz wegen zu widriger Wetterbedingungen absagen müssen. Die Teilnehmer haben dadurch ein rallyefreies Wochenende.

Die für heute geplante sechste Etappe der Rallye Dakar findet nicht statt. Das schlechte Wetter mit heftigen Regenfällen hatte bereits gestern für etliche Ausfälle und Behinderungen geführt. Zum Zeitpunkt der Absage hatten noch nicht alle Teilnehmer das Ziel erreicht, zudem mussten noch steckengebliebene Fahrzeuge geborgen werden. Durch die widrigen Bedingungen sollen auch Teile der heute geplanten Strecke nicht befahrbar sein. Die Etappe sollte das Dakar-Feld von Oruro nach La Paz führen, vorbei am weltbekannten Titikaka-See. 

„Die Entscheidung, die sechste Etappe nach La Paz abzusagen, ist in meinen Augen richtig“, so Dirk von Zitzewitz. „Ein Wettbewerb sollte immer fair und regulär sein. Wegen des starken Regens und der schlechten Bedingungen auf der Prüfung war das nicht möglich.“

Der Beifahrer von Giniel de Villiers (Toyota) weiter: „Schade, wir können jede Chance auf Wiedergutmachung gebrauchen, wenn wir uns im Gesamtklassement verbessern und die ‚Dakar‘ noch mit einem vernünftigen Ergebnis beenden wollen. Insofern hätten wir diesen sechsten Tag mit einer harten und fordernden Prüfung gut gebrauchen können.“

Vorschau Ruhetag

La Paz, Bolivien Ruhetag. Heißt: keine sportliche Action. Aber auch: viel Rummel um die Aktiven, jede Menge Interviews und die Chance, sich und sein Material noch einmal neu zu sortieren. Für die Mechaniker der Teams ist es der arbeitsreichste, stressigste und anstrengendste Tag der Rallye.

<iframe width="645" height="363" src="https://www.youtube.com/embed/BJGnWsoOLz4?list=PLVyRAt2cxbxvYCgU4CuGHAY6_rASytVL3" class="video" frameborder="0" allowfullscreen=""></iframe>

« zurück
Zu schlechtes Wetter

Dakar 2017: Sechste Etappe abgesagt

Die Organisatoren der Rallye Dakar haben die heutige sechste Etappe nach La Paz wegen zu widriger Wetterbedingungen absagen müssen. Die Teilnehmer haben dadurch ein rallyefreies Wochenende.

Die für heute geplante sechste Etappe der Rallye Dakar findet nicht statt. Das schlechte Wetter mit heftigen Regenfällen hatte bereits gestern für etliche Ausfälle und Behinderungen geführt. Zum Zeitpunkt der Absage hatten noch nicht alle Teilnehmer das Ziel erreicht, zudem mussten noch steckengebliebene Fahrzeuge geborgen werden. Durch die widrigen Bedingungen sollen auch Teile der heute geplanten Strecke nicht befahrbar sein. Die Etappe sollte das Dakar-Feld von Oruro nach La Paz führen, vorbei am weltbekannten Titikaka-See. 

„Die Entscheidung, die sechste Etappe nach La Paz abzusagen, ist in meinen Augen richtig“, so Dirk von Zitzewitz. „Ein Wettbewerb sollte immer fair und regulär sein. Wegen des starken Regens und der schlechten Bedingungen auf der Prüfung war das nicht möglich.“

Der Beifahrer von Giniel de Villiers (Toyota) weiter: „Schade, wir können jede Chance auf Wiedergutmachung gebrauchen, wenn wir uns im Gesamtklassement verbessern und die ‚Dakar‘ noch mit einem vernünftigen Ergebnis beenden wollen. Insofern hätten wir diesen sechsten Tag mit einer harten und fordernden Prüfung gut gebrauchen können.“

Vorschau Ruhetag

La Paz, Bolivien Ruhetag. Heißt: keine sportliche Action. Aber auch: viel Rummel um die Aktiven, jede Menge Interviews und die Chance, sich und sein Material noch einmal neu zu sortieren. Für die Mechaniker der Teams ist es der arbeitsreichste, stressigste und anstrengendste Tag der Rallye.

<iframe width="645" height="363" src="https://www.youtube.com/embed/BJGnWsoOLz4?list=PLVyRAt2cxbxvYCgU4CuGHAY6_rASytVL3" class="video" frameborder="0" allowfullscreen=""></iframe>

« zurück

Auch interessant

Premiere 2021 abspielen

VIDEO: Test Hyundai i20 N Rally2

Der Hyundai i20 R5 steht vor der Ablösung und mit dem neuen i20 N Rally2 will Hyundai die Spitze in der lukrativen Fahrzeugklasse erobern.

abspielen
ERC 2020 weiterlesen

Lukyanuk 'patzt' im Qualifying - Marczyk Schnellster

Das Finale der Rallye-Europameisterschaft (ERC) findet an diesem Wochenende auf Gran Canaria statt. Alexey Lukyanuk könnte sich zum zweiten Mal den Titel sichern, doch das Qualifying verlief für ihn alles andere als optimal.

weiterlesen
ERC 2020 abspielen

VIDEO: Test Rally Islas Canarias

Das Finale der Rallye-Europameisterschaft findet in diesem Jahr auf Gran Canaria statt. So bereiten sich die Teams auf die Veranstaltung vor.

abspielen
WRX 2020 weiterlesen

Rallycross-WM auf dem Nürburgring abgesagt - Kristoffersson Champion

Das Debüt der Rallycross-WM (WRX) auf dem Nürburgring ist abgesagt. Damit steht Johan Kristoffersson als neuer Weltmeister fest. Allerdings noch inoffiziell.

weiterlesen
Rallye Dakar 2021 weiterlesen

Kris Meeke feiert Dakar-Debüt mit PH Sport

Seine Zeit in der Rallye-Weltmeisterschaft scheint abgelaufen, deshalb schaut sich Kris Meeke nach Alternativen um und wird in der Wüste fündig. Zum ersten Mal tritt er bei der Rallye Dakar an und kann auf ein bekanntes Team setzen.

weiterlesen
ERC 2020 weiterlesen

Absage in Spa - EM-Finale auf Gran Canaria

Auch die Saison der diesjährigen Rallye-Europameisterschaft (ERC) endet vorzeitig. Das neue Finale in Belgien wird abgesagt, der letzte Lauf findet nächste Woche auf Gran Canaria statt.

weiterlesen