Q Motorsport

Audi startet mit X-raid-Know-how bei der Dakar

Audi greift 2022 erstmals bei der Rallye Dakar an. Der Renneinsatz erfolgt in Zusammenarbeit mit der neu gegründeten Q Motorsport GmbH mit Sitz im hessischen Trebur.

Es war ein offenes Geheimnis und seit heute auch offiziell: Audi holt sich für das Dakar-Abenteuer Schützenhilfe von X-raid. Sven Quandt und seinen beiden Söhnen Thomas und Tobias Quandt gründeten für die neue Zusammenarbeit mit Ingolstadt die Q Motorsport GmbH.

Als Fahrer gewann Sven Quandt 1998 den T1 Marathon Cup. Im selben Jahr feierte sein Team GECO Raid einen Dreifacherfolg in der T1-Wertung der Rallye Paris–Dakar. Von November 2002 bis Ende 2004 fungierte Quandt als Motorsportchef von Mitsubishi Motors. Parallel begann er, das Team X-raid aufzubauen, das fünf Siege bei der Rallye Dakar feierte und elfmal den FIA-Weltcup für Cross-Country-Rallyes gewann.

„Mit Q Motorsport wollen wir im Cross-Country-Motorsport unabhängig von und parallel zu X-raid ganz neue Wege gehen“, sagt Sven Quandt. „Die Welt verändert sich, und auch die Dakar muss beweisen, dass sie zukunftsfähig und weiter richtungsweisend sein kann. Genau das will Q Motorsport gemeinsam mit Audi aufzeigen.“

Der Dakar-Prototyp wird bei Audi Sport entwickelt. „Den Renneinsatz bestreiten wir gemeinsam mit einem erfahrenen Partner“, so Julius Seebach, Geschäftsführer der Audi Sport GmbH und verantwortlich für den Motorsport bei Audi.

« zurück

Auch interessant

Premiere weiterlesen

Ekström präsentiert Audi A1 quattro Rally2

EKS, die Motorsportschmiede rund um Mattias Ekström, hat ein neues Gerät aus dem Hut gezaubert, den Audi A1 quattro Rally2.

weiterlesen
INT weiterlesen

Das läuft in Estland besser als in Deutschland

Was machen die Esten anders als wir hier? Das fragt sich jeder Aktive und jeder Rallyefan mit Blick auf die Ungewissheit, wann wir in Deutschland endlich wieder ein Auto auf einer Wertungsprüfung erleben können. Drei Faktoren ermöglichen ein wahres Rallyeparadies, wo wir von hier aus nur noch staunen können.

weiterlesen
WRX 2021 weiterlesen

WRC-Promoter übernimmt auch die Rallycross-WM

Nachdem sich die IMG kurzfristig aus der Rallycross-WM (WRX) zurückgezogen hatte, wurde sich die FIA nun mit der WRC Promoter GmbH einig.

weiterlesen
Neuer Auftakt weiterlesen

Erneute Anpassung am EM-Kalender 2021

Wegen der anhaltenden Corona-Pandemie musste der Kalender der Rallye-Europameisterschaft (ERC) erneut angepasst werden. Der Auftakt findet auf den Azoren statt, das Finale auf Gran Canaria.

weiterlesen
Rally3-Modell weiterlesen

Latvala: Toyota GR Yaris für Kundensport?

Die Voraussetzungen stimmen und deshalb könnte die neue Rally3-Kategorie noch erfolgreicher werden als die Rally2 – früher R5. Auch bei Toyota ist man interessiert.

weiterlesen
ERC 2021 weiterlesen

Clio Rally5 Trophy - Neues Angebot von deutschem Team

Zu einem festen Preis von 85.000 Euro können interessierte Fahrer fünf EM-Läufe in einem Renault Clio Rally5 bestreiten. Einen Teil der Einsatzkosten können die schnellsten Teilnehmer wieder durch ein Preisgeld reinholen.

weiterlesen