Rallye Dakar 2022

Audi bestätigt Sainz, Peterhansel und Ekström

Der Aufschlag wird gewaltig sein. Audi will künftig die Rallye Dakar dominieren und verpflichtete für dieses Vorhaben die erfolgreichsten Fahrer.

Es war ein offenes Geheimnis und nun wurden die Audi-Fahrer offiziell bestätigt. Mattias Ekström/Emil Bergkvist (Schweden), Stéphane Peterhansel/Edouard Boulanger (Frankreich) und Carlos Sainz/Lucas Cruz (Spanien) werden vom 2. bis 14. Januar 2022 für Audi bei der Rallye Dakar an den Start gehen.

„Man darf ohne Übertreibung von einem ‚Dream-Team‘ sprechen“, sagt Julius Seebach, Geschäftsführer der Audi Sport GmbH und verantwortlich für den Motorsport. „Stéphane ist der erfolgreichste Dakar-Pilot aller Zeiten, Carlos mehrfacher Dakar-Sieger und Rallye-Weltmeister. Mit Mattias haben wir bereits in der Vergangenheit große Audi-Erfolge gefeiert, er ist einer der vielseitigsten Fahrer der Welt. Alle bringen neben jeder Menge Speed auch extrem viel Know-how und Motivation mit in unser Team. Gleiches gilt für ihre Beifahrer, die bei der Rallye Dakar eine immer wichtigere Rolle spielen.“

Peterhansel: "Mister Dakar"

Peterhansel hat die Dakar bereits 14 Mal  gewonnen – sechsmal mit dem Motorrad, achtmal in der Autokategorie. „Ich liebe die Natur und schöne Landschaften“, sagt der Franzose. „Bei der Dakar kommen wir an faszinierende Orte, die man sonst nie sehen würde. Die Dakar ist eines der letzten Abenteuer dieser Welt. Und sie steht vor einem Umbruch: Die Zukunft ist elektrisch. In zehn Jahren wird jeder ein Elektroauto fahren. Die Dakar ist ein extremer Test für diese Technologie. Wir wollen das erste Team sein, das die Dakar mit einem elektrifizierten Antrieb gewinnt.“

Sainz: "Bin noch immer hungrig"

Sainz war zweimal Rallye-Weltmeister (1990, 1992) und feierte bisher drei Siege bei der Rallye Dakar: 2010, 2018 und zuletzt 2020 bei der Premiere in Saudi-Arabien. „Auch mit 59 Jahren bin ich noch hungrig, sonst hätte ich diese neue Herausforderung nicht angenommen“, sagt Sainz.

Die Marke Audi war für „El Matador“ schon immer etwas ganz Besonderes. „Der Audi quattro hat die Rallye-Weltmeisterschaft für immer verändert“, sagt Sainz. „Nun versuchen wir etwas Ähnliches bei der Rallye Dakar. Die Ingenieure haben bei der Dakar viel mehr Freiheiten als in anderen Rennserien. Ich habe volles Vertrauen in die Audi-Ingenieure und versuche, ihnen mit meiner Erfahrung zu helfen, ein schnelles und erfolgreiches Auto zu entwickeln. Die Dakar ist für einen elektifizierten Antrieb die ultimative Challenge. Es ist ein fantastisches, extremes Projekt. Ich kann es kaum erwarten, das Auto erstmals zu testen. Was ich bisher gesehen habe, stimmt mich zuversichtlich.“

Ekström: Die Allzweckwaffe

Ekström hat fast seine gesamte Karriere im Zeichen der Vier Ringe verbracht, vor allem in der DTM, in der er mit Audi zweimal den Titel holte (2004 und 2007). Mit dem Gewinn der Rallycross-Weltmeisterschaft (2016), erfolgreichen Einsätzen in der Rallye-Weltmeisterschaft, der NASCAR-Serie und bei den Supercars in Australien unterstrich der Schwede seine Vielseitigkeit. Anfang des Jahres bestritt er sein Debüt bei der Rallye Dakar.

« zurück

Auch interessant

Rallye Ungarn weiterlesen

Mikkelsen ist neuer Europameister

Bei der Rallye Ungarn reichte Andreas Mikkelsen der siebte Platz, um sich eine Woche nach dem Gewinn des WRC2-Titels zum neuen Europameister zu küren. Als Sieger ließ sich zunächst Nikolay Gryazin feiern, doch dann gab es ein Nachspiel.

weiterlesen
INT abspielen

VIDEO: Herbst-Rallye Dobersberg

Die Highlights der Herbst-Rallye Dobersberg.

abspielen
3-Städte-Rallye weiterlesen

Philipp Kreisel: "Auch das muss man können"

Anspruchsvolle Sonderprüfungen, ein qualitativ hochwertiges Starterfeld und wechselhafte äußere Bedingungen. Die diesjährige 3-Städte-Rallye hatte alles, was sich das Rallyeherz wünschen konnte und für Philipp Kreisel verlief sie fast wunschgemäß.

weiterlesen
3-Städte-Rallye weiterlesen

Neue Herausforderungen für Philipp Kreisel

Die diesjährige 3-Städte-Rallye sorgt für ein echtes Gipfeltreffen. Die Fahrer der Österreichischen Staatsmeisterschaft (ÖRM) messen sich mit der Elite der Deutschen Rallye Meisterschaft (DRM). Mittendrin statt nur dabei: Philipp Kreisel und Beifahrer Daniel Foissner im ŠKODA Fabia Rally2 Evo. Ziel der beiden Rallye-Novizen: ein Platz unter den besten Zehn.

weiterlesen
WRX Spa-Francorchamps weiterlesen

Der Weltmeister bleibt am Ball

Johan Kristoffersson sicherte sich beim Rallycross-WM-Lauf in Spa-Francorchamps den Sieg. Andreas Bakkerud ist neuer Europameister.

weiterlesen
ÖRM 2022 weiterlesen

Jänner-Rallye: Drifts zu Ehren von Christof Klausner

Nach der Corona-Zwangspause kehrt die Jänner-Rallye vom 6. bis 8. Januar 2022 zurück in die Österreichische Staatsmeisterschaft. In Gedanken an den kürzlich verunglückten Christof Klausner plant der Veranstalter ein Sonderprogramm.

weiterlesen