Dritter Erfolg

Wieder ein VW-Doppelsieg

Während Toyota immer noch nicht in Fahrt kommt, kann VW beim dritten Meisterschaftslauf in Südafrika einen weiteren Doppelsieg landen.

<strong>LÄUFT ALLES NACH PLAN:</strong> Dritter VW-Sieg beim dritten Meisterschaftlauf. Foto: www.motorpics.co.za

Das südafrikanische Volkswagen-Team hat einen Lauf. Nach den Siegen von Jan Habig und Hergen Fekken gewinnt nun Enzo Kuun die Sasol Rally, den dritten Meisterschaftslauf der Saison. Kuun konnte schon am ersten Tag einen kleinen Vorsprung auf Fekken herausfahren, diesen baute er letztendlich auf knapp über eine Minute aus.

 

Vom Pech verfolgt scheint die Toyota-Truppe, die nach dem Aus am Freitag dank SupeRally am zweiten Tag wieder angreifen konnte. Und das ziemlich erfolgreich, denn Mark Cronje und Johnny Gemmell sicherten sich alle Bestzeiten des Tages. Wie schon beim zweiten Lauf der Saison setzte Toyota auf das ausgereifte RunX-Modell und nicht auf den neuen Auris.

 

Gesamt-Dritter wurde Nicholas Ryan im privat eingesetzten Toyota RunX S2000 vor Paul Pfeiffer, der im alten Mitsubishi Lancer Evo VI schnellster der Gruppe N-Wertung war. In der Meisterschaft liegt Hergen Fekken in Führung vor Jan Habig und dem Teamkollegen Enzo Kuun.

 

Endstand Sasol Rally 2008:

1. E. Kuun/G. Hodgson - Volkswagen Polo S2000 02:04:28

2. H. Fekken/P. Arries - Volkswagen Polo S2000 + 00:01:09

3. N. Ryan/S. van Heerden - Toyota RunX S2000 + 00:03:35

4. P. Pfeiffer/C. Harding - Mitsubishi Lancer Evo VI + 00:03:59

5. J.-P. Damseaux/C. Vrey - Toyota RunX S2000 + 00:04:27

6. C. Wilken/G. Godrich - Subaru Impreza WRX + 00:05:07

7. V. du Plessis/G. Snyman - Subaru Impreza WRX + 00:06:18

8. H. Lategan/J. van der Merwe - Subaru Impreza WRX + 00:08:17

« zurück