Condroz-Huy 2011

Tragödie bei der Condroz

Die heutige Etappe der Rallye du Condroz wurde überschattet von einem Unfall, bei dem zwei Zuschauer verstarben.

<strong>TRAGÖDIE IN HUY:</strong> Ein tragischer Unfall überschattet die diesjährige Condroz-Ausgabe

Ein tragischer Unfall überschattet den traditionellen Saisonabschluss im belgischen Championat. Bei einbrechender Dunkelheit kam es kurz vor 18 Uhr zum folgenschweren Unfall in der Wertungsprüfung Nandrin-Engis. Der Gruppe N-Mitsubishi des Niederländers Erik Moree streifte die Brüstung einer Brücke. Steine des Bauwerks wurden daraufhin in Richtung der Besucher geschleudert, die sich an einem offiziellen Zuschauerpunkt aufhielten.

 

Eine 25-jährige Frau kam noch am Unfallort ums Leben. Ein weiterer 50-jähriger Zuschauer wurde ins Krankenhaus gebracht und verstarb dort ebenfalls. Mindestens drei weitere Zuschauer wurden schwer bzw. leicht verletzt. Die Veranstalter haben daraufhin die letzten drei Prüfungen am Samstag abgesagt.



Ersten Informationen zufolge soll die Rallye morgen früh fortgesetzt werden. Nach der ersten Etappe liegt Thierry Neuville (Peugeot 207 S2000) in Führung vor Patrick Snijers (Mini WRC) und Freddy Loix (Skoda Fabia S2000).

« zurück