BALTIKUM 2015

Tragischer Unfall in Estland

Lange konnte sich Siim Plangi über den Sieg bei der Harju Rally nicht freuen, denn auf dem Weg ins Ziel erreichte alle die Nachricht vom tragischen Unfall bei dem drei Zuschauer zu Tode gekommen sind.

Beim dritten Meisterschaftslauf in Estland, der Neste Oil Harju Rally kam es in der allerletzten Wertungsprüfung zu einem tragischen Unfall. Das Renault-Duo Sander Sepp/Ants Uustalu kam von der Strecke und erfasste eine Zuschauergruppe. Zwei männliche und eine weibliche Person kamen dabei ums Leben und sowohl der Fahrer als auch der Beifahrer wurden in ein Krankenhaus eingeliefert.

Den Sieg konnte Siim Plangi (Mitsubishi Lancer Evo X) nach dem Ausfall von Roland Murakas einfahren, der sich vor dem verhängnisvollen Unfall gegen Rainer Aus (Mitsubishi Lancer Evo IX) mit 14,4 Sekunden Vorsprung durchsetzen konnte. Gesamt-Dritter wurde Rados?aw Raczkowski (Subaru Impreza WRX) aus Polen vor Miko-Ove Niinemäe (Peugeot 208 R2) im schnellsten Fronttriebler.

Zuvor konnte der Este Siim Plangi die zur Lettischen und Litauischen Meisterschaft zählende Rally Talsi gewinnen. Acht von elf möglichen Prüfungsbestzeiten sicherte sich der Mitsubishi-Pilot und verwies seinen Landsmann Roland Murakas (Mitsubishi Lancer Evo X) mit 51,09 Sekunden Rückstand auf die zweite Position. Dritter bei der in Lettland stattfindenen Veranstaltung wurde der Litauer Vytautas Švedas (Mitsubishi Lancer Evo X), der die heimische Meisterschaft anführt.

Endstand Rally Talsi 2015:
1. S. Plangi/M. Sarapuu (Mitsubishi Lancer Evo X) 56:20,4
2. R. Murakas/K. Adler (Mitsubishi Lancer Evo X) +0:51:1
3. D. Butvilas/R. Vaitkevi?ius (Mitsubishi Lancer Evo X) +1:22,4
4. J. Vorobjovs/A. M?lnieks (Mitsubishi Lancer Evo X) +1:31,4
5. I. Vasaraudzis/O. B?rtulis (Mitsubishi Lancer Evo IV) +1:38,2

Endstand Harju Rally 2015:
1. S. Plangi/U. Roosimaa (Mitsubishi Lancer Evo X) 44:37,1
2. R. Aus/S. Koskinen (Mitsubishi Lancer Evo IX) +0:14,4
3. R. Raczkowski/S. Gospodarczyk (Subaru Impreza WRX) +3:37,0
4. M.-O. Niinemäe/M. Valter (Peugeot 208 R2) +3:51,8
5. A. Aigro/K. Kärtmann (Mitsubishi Lancer Evo VI) +4:11,7


« zurück