Niederlande 2012

Swaanen-Serie gestoppt

Nach vier Siegen in Folge musste sich Jeroen Swaanen bei der Hellendoorn Rally von Peter van Merksteijn jr. geschlagen geben. Seinen härtesten Titelgegner ließ er dagegen hinter sich.

<strong>SIEG IM C4:</strong> Peter van Merksteijn jr. siegt in Hellendoorn

Ausgerechnet bei der Hellendoorn Rally musste sich Jeroen Swaanen (Ford Focus WRC) geschlagen geben. Mit 8.4 Sekunden Vorsprung gewann Peter van Merksteijn jr. (Citroen C4 WRC) und feierte mit Tsjoen-Beifahrer Eddy Chevaillier den Erfolg. Insgesamt neun World Rally Cars fanden sich auf der Startrampe wieder und die WRC-Piloten dominierten auch das Geschehen des niederländischen Meisterschaftslaufes.

 

Dritter wurde der Meisterschafts-Zweiter Bernhard ten Brinke im neueren Ford Fiesta WRC, der zusammen mit dem belgischen Co Davy Thierie 1:14.6 länger für die Gesamtdistanz als der Sieger brauchte. Auf Rang vier und fünf kamen Bob und Bert de Jong in ihren mittlerweile sieben Jahre alten Mitsubishi Lancer WRC ins Ziel, vor Hermen Kobus im schnellsten Super 2000-Fahrzeug.


Endstand Hellendoorn Rally 2012:

01. P. van Merksteijn jr./E. Chevaillier (Citroen C4 WRC) 1:24:59.8

02. J. Swaanen/R. Buysmans (Ford Focus WRC) +0:08.4

03. B. ten Brinke/D. Thierie (Ford Fiesta WRC) +1:14.6

04. B. de Jong/A. Hulzebos (Mitsubishi Lancer WRC05) +2:29.8

05. B. de Jong/B. Degandt (Mitsubishi Lancer WRC05) +3:59.4

06. H. Kobus/E. de Wild (Ford Fiesta S2000) +5:49.9

07. A. de Koning/H. Verschuuren (Mitsubishi Lancer Evo VII) +7:34.5

08. A. Hoondert/R. Koole (Mitsubishi Lancer Evo X) +10:05.5

09. G. Brouwer/N. Kroeze (Audi S2) +11:01.9

10. M. van Iersel/S. Visser (Mitsubishi Lancer Evo X) +11:41.9

« zurück