Erfolgreicher Fabia

Skoda-Sieg auch in Italien

Beim zweiten Einsatz im Skoda Fabia S2000 kann Piero Longhi die Rally di San Crispino vor Paolo Andreucci zu seinen Gunsten entscheiden.

<strong>ERFOLGREICHER FABIA:</strong> In Italien siegt Longhi im Skoda S2000

Erfolg für das neu gegründete Skoda Rally Team Italia in der italienischen Meisterschaft CIR. Beim sechsten Lauf des Jahres und zweitem Einsatz im Skoda Fabia S2000 gewinnt der zweifache italienische Champion Piero Longhi die auf Schotter ausgetragene Rally di San Crispino

 

Zwar konnte Longhi keine einzige Prüfungsbestzeit verbuchen, doch Konstanz zahlte sich für den Italiener aus. Dabei profitierte der Skoda-Pilot vom Pech seiner Konkurrenz. Der zunächst in Führung gegangene Paolo Andreucci verlor wichtige Sekunden nach einem Reifenschaden und wurde letztendlich Zweiter mit 9.6 Sekunden Rückstand.

 

Hinter dem Peugeot-Piloten kam Luca Rossetti im Werks-Fiat Abarth ins Ziel, der kurz vor Schluss noch die Spitzenposition inne hatte und die letzte Prüfung ebenfalls mit einem Reifenschaden beendete und mit fast einer Minute Rückstand Dritter wurde. Vierter wurde Renato Travaglia, der in der Meisterschaft mit Andreucci gleichauf liegt. Der amtierende Champ Rossetti lauert dahinter mit vier Zählern Rückstand.

 

Endstand Rally di San Crispino 2009:

1. P. Longhi/M. Imerito - Skoda Fabia S2000 1:54:30.0

2. P. Andreucci/A. Andreussi - Peugeot 207 S2000 + 0:09.6

3. L. Rossetti/M. Chiarcossi - Fiat Punto Abarth S2000 + 0:31.8

4. R. Travaglia/L. Granai - Peugeot 207 S2000 + 0:36.0

5. A. Perego/M. Pizzuti - Mitsubishi Lancer Evo IX + 2:23.7

6. D. Ceccoli/C. Biondi - Mitsubishi Lancer Evo IX + 2:32.6

7. A. Aghini/F. Guglielmini - Subaru Impreza WRX N14 + 3:27.3

8. S. Campedelli/D Fappani - Mitsubishi Lancer Evo IX +3:33.5

 

« zurück