Rallye News

Sieg für Juha Kankkunen

Die Finnen Juha Kankkunen und sein Co Seppo Harjanne siegen bei der italienischen Rally Prealpi Trevigiane, nachdem Massimo Gasparotto schon früh aufgeben musste.

<strong>Freude über den Erfolg:</strong> KKK hat es nicht verlernt

In den ersten zwei Wertungsprüfungen gab jedoch Massimo Gasparotto im Peugeot 206 WRC den Ton an. Der Italiener erlitt jedoch in der dritten Prüfung einen Reifenschaden vorne links, der ihn schließlich zur Aufgabe zwang.

 

Somit war der Weg frei für den vierfachen Rallye-Weltmeister Juha Kankkunen im Toyota Corolla WRC, der noch während der Auftaktetappe zwei der insgesamt fünf Wertungsprüfungen für sich entscheiden konnte. Der Vorsprung auf den zweitplazierten Renault-Piloten Andriolo betrug jedoch schon 1:12.8 Minuten, der die Angriffe des hinter ihm liegenden Galli abwehren konnte.

 

In der ersten Prüfung der zweiten Etappe musste Rudy Andriolo dann schließlich Carlo Galli im Subaru Impreza WRC ziehen lassen, doch in der neunten Prüfung kam für ihn das Aus und nach einem spannenden Kampf setzte sich Andriolo gegen den Franzosen Marc Amourette durch und wurde mit 2:35.0 Minuten Rückstand zweiter hinter Kankkunen, der alle Prüfungen der zweiten Etappe gewinnen und nach Portugal seinen zweiten Saisonsieg einfahren konnte.

 

Endstand der Rally Prealpi Trevigiane:

 

1. Kankkunen/Harjanne - Toyota Corolla WRC 1:22:15.0

2. Andriolo/Scopel - Renault Clio + 2:35.0

3. Amourette/Marie - Citroen Saxo S1600 + 2:35.4

4. Sandrin/Baldassar - Renault Clio + 4:08.6

5. Bosco/Santucci - Ford Escort + 5:10.6

6. Schiavo/Donini - Renault Clio + 5:24.5

« zurück