Rallye News

Rossetti feiert ersten Gesamtsieg

Weder Paolo Andreucci noch Giandomenico Basso konnten die Rally del Salento gewinnen. Am Ende lag Luca Rossetti im Peugeot 207 S2000 vorn.

<strong>NUN IN FRONT:</strong> Basso führt die Fahrerwertung an

Die Freude nach der Zieldurchfahrt war groß. Zu Beginn der Saison noch wegen der Fahrerwahl kritisiert, kann das Team Racing Lions den ersten Saisonsieg mit Luca Rossetti im Peugeot 207 Super 2000 feiern. Der Italiener, der am kommenden Wochenende bei der belgischen Ypres Westhoek Rally teilnehmen wird, konnte beim fünften Meisterschaftslauf dominieren. Einzig nach der Auftaktprüfung lag der Peugeot-Pilot nicht in Führung, diese behauptete Dallavilla vor Scandola und Perego.

 

Im Verlauf der ersten Etappe dominierte Rossetti nach belieben und nach acht Bestzeiten beendete der Peugeot-Pilot den Tag mit 32.1 Sekunden Vorsprung vor Giandomenico Basso. Der als Meisterschaftsleader angereiste Paolo Andreucci musste recht bald die Hoffnungen auf den Sieg begraben, eine Zeitstrafe warf den Mitsubsihi-Piloten zurück, letztendlich beendete er jedoch die Veranstaltung als guter Gesamtdritter.

 

Am zweiten Tag hieß es für Rossetti die Führung zu verteidigen, was ihm mit Leichtigkeit gelang. Der amtierende Europameister Basso konnte seinen Rückstand nicht verkürzen und musste sich mit 35.8 Sekunden Rückstand mit der zweiten Position zufrieden geben.

 

Trotzdem zeigte sich der Abarth-Pilot zufrieden, da nun nach fünf Läufen Giandomenico Basso mit zwei Punkten Vorsprung vor Paolo Andreucci in der Meisterschaftswertzng vorne liegt. Nur einen Zähler weniger als Andreucci hat nun Luca Rossetti, der die Favoriten zum Titelkampf herausgefordert hat.

 

Endstand Rally del Salento 2007:

1. L. Rossetti/M. Chiarcossi - Peugeot 207 S2000 2:11:41.1 Stunden

2. G. Basso/M. Dotta - Fiat Punto Abarth S2000 + 35.8 Sekunden

3. P. Andreucci/A. Andreussi - Mitsubishi Lancer Evo IX + 1:32.6 Minuten

4. A. Aghini/M. Cerrai - Subaru Impreza WRX STI N12B + 1:53.7

5. L. Cantamessa/P. Capolongo - Mitsubishi Lancer Evo IX + 2:04.0

6. U. Scandola/C. Biondi - Fiat Punto Abarth S2000 + 2:30.3

7. M. Gamba/G. Guzzi - Mitsubishi Lancer Evo IX + 2:31.1

8. A. Dallavilla/T. Rocco - Mitsubishi Lancer Evo IX + 2:55.3

« zurück