Rallye News

Kuzaj gewinnt Saisonauftakt

Seit einigen Jahren mussten polnische Rallyefans auf eine Winterrallye verzichten. An diesem Wochenende wurde die Rallye Magurski bei winterlichen Bedingungen durchgeführt.

<strong>SPEKTAKULÄR:</strong> Kuchar fuhr zur Freude der Fans oft quer

Den ersten Lauf der PWRC in Monaco hat der polnische Titelträger Leszek Kuzaj ausgelassen und wird erst in Mexiko in die Meisterschaft einsteigen. Nebenbei strebt der Subaru-Pilot eine erfolgreiche Titelverteidigung in seiner Heimat an und einen ersten Grundstein legte der 35-jährige beim Saisonauftakt in Polen.

 

Die erst zweite Auflage der Rallye Magurski (Rajd Magurski) debütierte im Rahmen der polnischen Meisterschaft und sowohl die teilnehmenden Teams, als auch die zahlreichen Zuschauer waren begeistert von der neuen Veranstaltung. Freitag Abend säumten Tausende Zuschauer die Prüfungen und feierten eine Party, wie man sie sonst von skandinavischen Rallyes her kennt. Überraschend in Führung lag zu diesem Zeitpunkt Michał Sołowow, der in den Wochen zuvor bei der Arctic Lapland- und der Schweden Rallye startete.

 

Doch letztendlich war es einmal mehr Leszek Kuzaj, der sich im allerneusten Subaru Impreza WRX N12 am Samstag die Führung unter den Nagel reißen konnte und diese bis ins Ziel nicht mehr hergegeben hat. Zweiter im Ziel wurde Tomasz Kuchar im Vorjahres-Impreza, der nicht zuviel riskierte und lieber "wie eine Frau fuhr". Auf Rang drei beendete Sebastian Frycz die Veranstaltung, der bei den winterlichen Bedingungen mit einem Allradler angetreten ist und schon beim zweiten Meisterschaftslauf wie gewohnt im Fiat Punto S1600 starten wird. Im Laufe der Saison ist ein Umstieg in den Grande Punto S2000 geplant.

 

Endstand 2. Rajd Magurski:

1. Kuzaj/Szczepaniak - Subaru Impreza Gr.N 1h 50:45.7

2. Kuchar/Gerber - Subaru Impreza Gr.N + 2:12.9 Minuten

3. Frycz/Wodniak - Mitsubishi Lancer Gr.N + 2:26.1

4. Sołowow/Baran - Mitsubishi Lancer Gr.N + 2:38.3

5. Bębenek/Bębenek - Mitsubishi Lancer Gr.N + 4:09.2

6. Lubiak/Wisławski - Mitsubishi Lancer Gr.N + 5:06.5

7. Kościuszko/Baran - Suzuki Ignis S1600 + 6:46.8

8.Petrenko/Zagoriy - Mitsubishi Lancer Gr. N +7:02.3

 

Fotos: Arek Buczek, Ergebnisse: [URL]rally.walter.pl[/URL]

« zurück