Belgische Rallyemeisterschaft

Kris Princen siegt in der Eifel

Kris Princen hat am Wochenende zum ersten Mal die Eastbelgian Rally gewonnen. Damit wahrt der Skoda-Pilot seine Titelchancen im Kampf um die belgische Rallyemeisterschaft. Zweiter wurde Vincent Verschueren vor Vorjahressieger Cédric Cherain. Trotz widriger Witterungsbedingungen hatten viele Zuschauer den Weg in die belgische Eifel gefunden.

Die Eastbelgian Rally (EBR) hat auch in diesem Jahr den Fahrern alles abverlangt. Bei den Teams wegen der äußerst anspruchsvollen Wertungsprüfungen geschätzt, spielte bei der diesjährigen EBR auch das Wetter eine entscheidende Rolle. Starke Regenfälle sorgten für rutschige Straßen, stellenweise lag viel Schlamm auf den Wegen. „Schwierig, schwierig, schwierig“, lauteten die Kommentare der Fahrer.

Zu Beginn gab der Niederländer Kevin Abbring (Peugeot 208) den Ton an, ehe Kris Princen (Skoda Fabia R5) ab der WP 4 das Zepter übernahm. Nur wenige Sekunden trennten die beiden Kontrahenten, die sich ein spannendes Duell lieferten. In der WP 8 (Bütgenbach) fiel die Vorentscheidung. Abbring kam von der Strecke ab und verlor mehr als zwei Minuten. Damit war der Weg frei für Kris Princen. Ab diesem Moment managte der Belgier den vorletzten Lauf der belgischen Rallyemeisterschaft.

Princen, der insgesamt fünf Bestzeiten fuhr, siegte souverän vor seinen Landsleuten Vincent Verschueren und Vorjahressieger Cédric Cherain. Einen starken vierten Rang belegte Ghislain De Mevius (Skoda Fabia R5) vor Michael Albert (Skoda Fabia WRC). Der Niederländer Hans Weijs (Ford Fiesta R5), der einen Podiumsplatz fest im Visier hatte, musste kurzer Hand die Segel streichen. Er war auf einer Verbindungsetappe von der belgischen Polizei geblitzt worden und musste seinen Führerschein abgeben. 

Verschueren vor Meisterschaftsgewinn 

Durch seinen ersten Sieg bei der Eastbelgian Rally wahrt Kris Princen seine Titelchancen im Kampf um die belgische Rallyemeisterschaft. Er hat 12 Punkte Rückstand auf Vincent Verschueren. Beim Saisonfinale, der Condroz-Rallye, genügt Verschueren allerdings ein vierter Gesamtrang, um erstmals belgischer Rallyemeister zu werden.

Ergebnis Eastbelgian Rally 2017

1.Princen Kris / Kaspers PeterSkoda Fabia R5 1:26:16'8
2.Verschueren Vincent / HostensSkoda Fabia R5 +0:11'0
3.Cherain Cédric / Beck OlivierCitroen DS3 R5 +0:27'1
4.de Mevius Ghislain / Jalet JohanSkoda Fabia R5 +1:20'8
5.Albert Michael / Mergny WilliamSkoda Fabia WRC +2:15'4
6.Fernemont Adrian / Maillen SamuelFord Fiesta R5 +2:25'3
7.De Cecco Cédric / Humblet JeromePeugeot 208 +2:31'9
8.Boxoen Achiel / Vermeulen JasperSkoda Fabia R5 +3:24'3
9.Abbring Kevin / Tsjoen PieterPeugeot 208 16T +3:24'9
10.Kenis Guino / Vanoverschelde BjornMini Cooper+8:29'3
« zurück