Rallye News

Jutta Kleinschmidt disqualifizert

Nach einem Regelverstoß wurde Jutta Kleinschmidt disqualifiziert. Da die Teamleitung Berufung gegen das Urteil eingelegt hat, darf die Kölnerin vorerst weiterfahren.

<strong>Fahren vorerst weiter:</strong> Jutta Kleinschmidt und Fabrizia Pons

In den Race-Touareg von Jutta Kleinschmidt soll während in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch ein komplett neuer Motorblock eingebaut worden sein, was gegen das Reglement verstößt. Die Sportkomissare haben somit nach einer Sitzung am Donnerstagabend die Kölnerin disqualifiziert.

 

Die ehemalige Dakar-Siegerin darf trotzdem weiter am Wüstenklassiker teilnehmen, da die VW-Teamleitung Berufung gegen das Urteil eingelegt hat. Das Team versichert nicht gegen die Regeln verstoßen zu haben, da nur einige Teile des Motors ausgetauscht worden sind.

 

"Wir haben gegen den Ausschluss Berufung eingelegt, weil nach unserem Verständnis das Reglement das Anbringen einer neuen Plombe ausdrücklich vorsieht", äußerte sich Sporchef Kriss Nissen. "Abseits dieser Diskussionen war es ein guter Tag. Platz zwei von Jutta ist grandios und zeigt, dass wir mit dem Race-Touareg auf dem richtigen Weg sind."

 

Während der achten Etappe zeigte die Kölnerin trotz der bevorstehenden Disqualifikation das Potential des Race-Touareg. Nur der Führende Stephane Peterhansel erreichte das Etappenziel in Tidjikja vor dem Damen-Team.

« zurück