Hyundai Kona EV

Hayden Paddon trainiert im Elektroauto

Die Rallye Deutschland findet ohne Hayden Paddon statt, der Neuseeländer tritt stattdessen in seiner Heimat bei der Rallye Coromandel an. Dort sorgt er für eine Premiere.

Hayden Paddon bestreitet in diesem Jahr nur ein reduziertes WM-Programm und die freie Zeit nutzt der Neuseeländer aber für Einsätze in seiner Heimat, morgen wird er die Rally Coromandel, fünfter und vorletzter Lauf der neuseeländischen Meisterschaft, bestreiten.

Dabei sorgt Paddon für eine Premiere. Er wird die Streckenbesichtigung (Recce) mit einem Hyundai Kona EV, einem rein elektrischen Fahrzeug, bestreiten. „Die Reichweite von 450 Kilometern erlaubt uns, alle Prüfungen zwei Mal zu besichtigen, ohne nachzuladen“, meinte Paddon, der von seinem neuen 150 kW starken Dienstfahrzeug durchaus angetan ist. „Es ist leise, komfortabel und überraschend schnell.“

Die Rallye selbst wird er natürlich wie gewohnt mit seinem speziell für Neuseeland aufgebauten Hyundai i20 AP4+ bestreiten. 

« zurück