RALLYESPRINTS 2015

Harrach in Kroatien, Turan in Ungarn

Die Entscheidungen in den Meisterschaften sind gefallen. Nun geht es darum die Saison ausklingen zu lassen. ERC2-Champion Dávid Botka hat sich auf sein neues Arbeitsgerät bereits eingeschossen.

Schon vergangenes Wochenende fand in Kroatien die äußerst beliebte Rally Show Santa Domenica, die bereits zum sechsten Mal ausgetragen wurde. Zum dritten Mal trägt sich Beppo Harrach (Ford Fiesta R5) in die Siegerliste ein, der sich knapp mit 2,7 Sekunden Vorsprung gegen den EM-Starter Dávid Botka (Citroën DS3 R5) aus Ungarn durchsetzen konnte.

Der ERC2-Champion Botka kaufte sein neues Arbeitsgerät vom Norweger Anders Grøndal und plant in der kommenden Saison in der ERC-Kategorie anzugreifen. Um für die neue Saison bestens gerüstet zu sein bestritt der Ungar auch an diesem Wochenende einen Rallyesprint, die Mikulás Rallye, rund um Veszprém.

Rund einhundert Teams gingen an den Start und Botka wurde am Ende Sechster mit 45,8 Sekunden Rückstand. Den Sieg holte Frigyes Turán (Ford Fiesta R5) mit 10,5 Sekunden Vorsprung auf Miklós Kazár (Mitsubishi Lancer Evo IX). Der zuletzt beim Ungarischen Saisonfinale Mecsek Rallye erfolgreiche János Tóth Jr (Peugeot 208 T16) wurde Vierter hinter Mihály Matics (Mitsubishi).

Endstand Rally Show Santa Domenica 2015:
1. B. Harrach/D. Jahn (Ford Fiesta R5) 22:29,5
2. D. Botka/P. Szeles (Citroën DS3 R5) +0:02,7
3. D. Peljhan/A. Verbi? (Mitsubishi Lancer Evo X) +0:48,8
4. J. Šebalj/T. Klinc (Mitsubishi Lancer Evo IX) +0:50,3
5. T. Muhvi?/H. Šepi? (Mitsubishi Lancer Evo IX) +1:00,7

Endstand Mikulás Rallye 2015:
1. F. Turán/G. Zsíros (Ford Fiesta R5) 42:36,5
2. M. Kazár/F. Dallos (Mitsubishi Lancer Evo IX) +0:10,5
3. M. Matics/K. Matics (Mitsubishi Lancer Evo IX) +0:14,1
4. J. Tóth Jr/T. Szöke (Peugeot 208 T16) +0:21,8
5. J. Balogh/D. Holczer (Mitsubishi Lancer Evo IX) +0:29,2

« zurück