SÜDAFRIKA 2014

Hans Weijs junior mit Vize-Titel

In dieser Saison führte in Südafrika kein Weg vorbei an Leeroy Poulter (Toyota). Beim Saisonfinale schied der frisch gekürte Meister aus und mit einem Sieg bei der Bela-Bela Motor Rally sicherte sich der Niederländer Hans Weijs junior (Volkswagen) die Vize-Meisterschaft, wie zuletzt vor zwei Jahren.

Zu Beginn machte der frisch gekürte Meister Leeroy Poulter (Toyota Yaris S2000) ernst und holte drei von vier möglichen Bestzeiten. Auch am Samstag blieb Poulter bis zur siebten Prüfung vorn, ehe ein Motorschaden für das vorzeitige Aus sorgte. Zur Stelle war Hans Weijs junior (Volkswagen Polo S2000), der daraufhin die Führungsarbeit bis ins Ziel der Bela-Bela Motor Rally übernahm.

Einzig Vorjahresmeister Mark Cronje (Ford Fiesta S2000) konnte dem 26-jährigen Niederländer gefährlich werden, ein zeitraubender Reifenschaden bedeutete jedoch am Ende nur Rang zwei mit 22,5 Sekunden Rückstand auf den Sieger. Somit konnten Weijs junior und sein belgischer Beifahrer Björn Degandt am Ende gleich doppelt jubeln.

Neben dem Gesamtsieg sicherten sie sich auch Platz zwei in der Gesamtwertung. „Einen schöneren Saisonabschluss kann man sich kaum wünschen“, sagte der Niederländer nach der Zieldurchfahrt. Gesamt-Dritter wurde Hergen Fekken (Toyota Yaris S2000) rund vierzehn Sekunden dahinter. Das gute Volkswagen-Ergebnis rundeten Henk Lategan und Gugu Zulu mit Rang vier und fünf ab.

Endstand Bela-Bela Motor Rally 2014:
01. H. Weijs Jr/B. Degant (Volkswagen Polo S2000) 1:59:15,4
02. M. Cronje/R. Houghton (Ford Fiesta S2000) +0:22,5
03. H. Fekken/C. Swan (Toyota Yaris S2000) +0:36,5
04. H. Lategan/B. White (Volkswagen Polo S2000) +2:39,5
05. G. Zulu/C. Peskin (Volkswagen Polo S2000) +4:20,2
06. P. Franken/H. Kohne (Volkswagen Polo R2) +13:31,2
07. E. van der Walt/R. Robbertze (Ford Fiesta R2) +13:58,8
08. A. Heine/R. Coetzee (Volkswagen Polo R2) +15:01,5
09. A. Haigh-Smith/D. van Ass (Ford Fiesta R2) +16:11,8
10. C. Coertse/M. van der Walt (Toyota Etios R2) +16:26,3 

« zurück