Rallye News

Große Probleme für Kahle

Die Spitzenleistung von Matthias Kahle und Thomas Schünemann bei der Rallye Dakar wurde gestern abrupt gestoppt. Es droht das vorzeitige Aus zur Halbzeit.

<strong>KÄMPFEN:</strong> Kahle und Schünemann wollen das Dakar-Ziel erreichen

Mit einer tollen Fahrt machten Matthias Kahle und sein Beifahrer Thomas Schünemann bei ihrem Dakar-Debüt auf sich aufmerksam. Bis auf den zehnten Gesamtrang konnte sich das Duo nach vorne kämpfen und lag in der inoffiziellen Rookie-Wertung deutlich in Front.

 

Doch ein Getriebedefekt auf der gestrigen Etappe stoppte den Vorwärtsdrang des Honda Buggys und könnte nun für das vorzeitige Aus zur Halbzeit sorgen. Noch gestern Nacht um 2 Uhr standen Kahle und Schünemann zusammen mit den Mechanikern des Fast & Speed Teams am CP 3, mehr als 350 Kilometer entfernt vom Etappenziel in Kiffa, und versuchten das Problem zu beheben.

 

Informationen ob Kiffa erreicht wurde und das Team die Rallye heute

fortsetzen kann liegen zur Zeit immer noch nicht vor.

« zurück