Rallye News

Golden Tulip Rally (EM5) - Stacey gewinnt überraschend.

Es sollte ein Kampf von Mark Breijer (Subaru Impreza WRC) und Rocco Theunissen (Toyota Corolla WRC) werden. Doch Sieger wurde Hans Stacey im zweiten Subaru Impreza WRC.

Stacey gewinnt die Golden Tulip Rallye.

Zwar gewann Rocco Theunissen im Toyota Corolla WRC vom belgischen Future World Team die erste Wertungsprüfung, doch trotzdem verlief die zwanzigste Auflage der Golden Tulip Rallye für den sympathischen Belgier nicht so reibungslos wie noch im Vorjahr, als er der Sieger des Europameisterschaftslaufes mit dem Koeffizienten 5 wurde. Die nächsten beiden Prüfungen gewann jeweils Mark Breijer und die darauffolgenden beiden wiederum sein Teamkollege vom Subaru Benelux Team, der 43-jährige Hans Stacey.

 

In der neun Kilometer langen WP 6, die Mark Breijer gewonnen hat, hatte Rocco Theunissen noch mehr Probleme als in den Prüfungen davor. Gegenüber dem rallye-magazin sagte er: ?Ich habe mir zu Beginn der Prüfung, so beim zweiten Kilometer, einen Reifenschaden eingehandelt. Somit habe ich nur auf dieser Prüfung eine Minute und elf Sekunden verloren und nur den 29. Rang belegt."

Nachdem Breijer auch noch die WP 7 gewonnen hat, kam er nach Mitternacht als erster ins Ziel der ersten Etappe in Nijverdal vor Hans Stacey mit 17 Sekunden Vorsprung. Rocco Theunissen belegte mit einer Minute und 45 Sekunden Rückstand Rang drei noch vor Jan de Winkel im Golf IV KitCar.

 

Am Samstag standen 12 WP´s auf dem Programm und Rocco Theunissen zeigte sich zuversichtlich: ?Heute ist ein langer Tag und ich hoffe, den Rückstand doch etwas aufholen zu können." Auf der ersten Prüfung der zweiten Etappe war der Belgier auch nicht einzuholen. Er gewann vor Breijer mit 6 Sekunden Vorsprung. Die WP 9 gewann zwar Stacey, doch Theunissen konnte auf Breijer weitere Sekunden gut machen. Die zehnte und die elfte Wertungsprüfung beendeten Theunissen und Breijer zeitgleich. Doch schon in der WP 12 und 13 verlor Theunissen wieder kostbare Sekunden auf die beiden führenden Subaru-Piloten . Im Service sagte er: ?Wir hatten einfach die falschen Reifen drauf. Die Wetterverhältnisse spielen hier verrückt. Mal ist die Sonne zu sehen und dann regnet es auch schon wieder."

 

Seine Dominanz verdeutlichte Breijer in der WP 14 und 15, als er seinen Konkurrenten weitere Sekunden abnahm. Doch die WP 16 ging wieder an den Belgier Theunissen, der bis zum Schluß gekämpft hat. Nachdem Mark Breijer die WP 17 gewonnen hat und in der WP 18 nur knapp hinter Stacey ins Ziel gekommen ist, schien alles klar zu sein. Vor der letzten WP führte Breijer mit 23 Sekunden Vorsprung vor seinem Teamkollegen Stacey, und 2 Minuten und 31 Sekunden vor Theunissen. Doch in der letzten 14,84 km langen Prüfung ist Mark Breijer in seinem Subaru Impreza WRC mit einem Motorschaden ausgeschieden. Er sagte: ?In dieser Saison habe ich bisher sehr viel Pech, doch nun freue ich mich auf die nächsten Starts in der Weltmeisterschaft bei der San Remo und der RAC Rallye. Voraussichtlich werden wir mit der Subaru Benelux Mannschaft außerdem auch beim Saisonfinale in Deutschland, bei der 3-Städte-Rallye, dabei sein."

 

Somit erbte Hans Stacey die Führung und er gewann die Rallye glücklich mit einem Vorsprung von einer Minute und 52 Sekunden vor Rocco Theunissen im Toyota Corolla WRC. Dritter wurde Edwin Abbring im schon älteren Modell der Toyota Celica vor Johan Deen, der somit erster in der Gruppe N mit seinem Mitsubishi Lancer Evo 6 wurde.

Schnellster KitCar war der Golf IV von Jan de Winkel, der auch schon dieses Jahr bei der Deutschland Rallye am Start war. Nach der ersten Etappe lag er noch auf Rang 4, doch wegen einsetzender Regenfälle konnte er nichts gegen seine Konkurrenz in den Autos mit Vierradantrieb unternehmen und rutschte somit auf die siebte Position.

 

Endergebnis der 20.Golden Tulip Rallye nach 19 WP´s auf 201,12 km:

 

1. H.Stacey/E.Chevaillier NL/B Subaru Impreza WRC 01:55:44

2. R.Theunissen/E.Mombaerts B/B Toyota Corolla WRC +01:52

3. E.Abbring/E.v.Kessel NL/NL Toyota Celica ST185 Gr.A +05:23

4. J.Deen/A.Molkenboer NL/NL Mitsubishi Lancer Evo 6 Gr.N +07:04

5. E.Wevers/M.Poel NL/NL Toyota Celica GT-Four +07:53

6. F.v.Eerd/K.Hennekens NL/NL Mitsubishi Lancer Evo 6 +08:17

7. J.de Winkel/R.van Hoek NL/NL VW Golf 4 KitCar +09:20

8. H.Vossen/J.Findhammer NL/NL Mitsubishi Lancer Evo 6 +09:45

9. R.Leemans/R.v.Overdijk NL/NL Mitsubishi Lancer Evo 6 +09:49

10. N.Verkooijen/H.Brouwers NL/NL Subaru Impreza WRX +12:25

 

Michael Wolf

« zurück