Brunson neuer Tabellenführer

Gelungenes Comeback von Henry

In Abwesenheit von David Salanon feiert Patrick Henry im Elsass in einem Peugeot 307 WRC ein erfolgreiches Comeback in der französischen Meisterschaft.

<strong>WICHTIGER GESAMTSIEG:</strong> Henry gewinnt die Rallye Alsace Vosges. Foto: 1max2rallye.com

Beim Saisonauftakt konnte Patrick Henry nicht dabei sein, bei der Rallye Alsace Vosges packte der ehemalige französische Meister sein bekanntes Arbeitsgerät wieder aus und entschied dreizehn von 15 Bestzeiten im Peugeot 307 WRC von Bozian Racing zu seinen Gunsten. Zweiter mit 1:20.1 Minuten Rückstand wurde Eric Brunson.

 

Der zweitplatzierte Subaru-Pilot profitierte davon, dass David Salanon zum zweiten Meisterschaftslauf nicht angetreten ist und der Auftaktsieger Dany Snobeck in einem weiteren Peugeot 307 WRC nur Fünfter wurde. Somit kann sich Brunson über eine knappe Meisterschaftsführung freuen.

 

Henry hofft nach dem Sieg nun das nötige Kleingeld für weitere Einsätze und die Fortsetzung des Engagements. Den Sieg in der Trophee BFGoodrich gewann der drittplatzierte Eric Mauffrey mit fünf Sekunden Vorsprung auf Patrick Rouillard. Im Suzuki-Cup hatte Yoann Bonato die Nase vorn.

 

Endstand Rallye Alsace Vosges 2008:

1. P. Henry/M Lombard - Peugeot 307 WRC 01:56:43.3

2. E. Brunson/C. Mondon - Subaru Impreza WRC S8 + 00:01:20.1

3. E. Mauffrey/G. Houssin - Peugeot 306 Maxi + 00:02:40.7

4. P. Rouillard/G. Zazurca - Toyota Celica GT-Four + 00:02:45.7

5. D. Snobeck/G. Mondesir - Peugeot 307 WRC + 00:02:47.4

6. A. Augoyard/N. Baudin - Peugeot 306 Maxi + 00:03:07.9

7. J.-S. Vigion/E. Yvernault - Renault Clio Maxi + 00:03:08.3

8. L. Gal/G. de Turckheim - Peugeot 207 S2000 + 00:04:46.4

« zurück