Rallye News

de Mevius schnellster

Der belgische Titelverteidiger war am Abend schnellster Teilnehmer auf dem 4,5 Kilometer langen Prolog der 2. Baja Deutschland.

[b]Spitzenreiter:[/b] de Mevius liegt vorn

Sandsturm in Sachsen? Kaum zu glauben, aber wahr ? und kein Hindernis für Grégoire de Mevius (40)! Der belgische Titelverteidiger behielt beim 4,5 Kilometer langen Prolog der 2. Baja Deutschland auf der durch-und-durch staubigen Autocross-Strecke Weigsdorf-Köblitz den Überblick, fuhr in 3:19 Minuten über den Zielstrich und distanzierte seinen Teamkollegen Luc Alphand (37) um zwei Sekunden.

 

Vor allem seine Erfahrung als Straßen-Rallyefahrer ? de Mevius gewann unter anderem zweimal die Gruppe N-Weltmeisterschaft ? kam dem Vorjahres-Champion in den Kurven zu Gute. Ein großer Tag für das Astheimer BMW X-raid-Team, das bei den am Samstag beginnenden Wertungsprüfungen die Startpositionen Eins und Zwei belegt.

 

"Es war eine schöne kleine Prüfung, leider war?s ein wenig zu staubig", erklärte der Belgier. "Wir haben gute Autos. Und wir sind hier, um zu gewinnen."

 

Die BMW waren das Maß aller Dinge, die einzigen Automobile, die unter 3:30 Minuten blieben. Exakt dreieinhalb Minuten wurden für die Dakar-Siegerin des Jahres 2001, Jutta Kleinschmidt (Volkswagen Tarek), gemessen, genauso wie für das lettische Duo Maris Saukans/Didzis Zarins (Mitsubishi Pajero). Apropos Pajero: Für Mitsubishi-Werkspilotin Andrea Mayer lief?s auf dem 820 Meter langen Kurs nicht ganz so gut. Sie beendete ihre staubige Reise nach 4:01 Minuten.

 

Jutta Kleinschmidt hatte sich den 4,5 Kilometer langen Kurs irgendwie leichter vorgestellt: ?Vor dem Rennen wurde die erste Kurve bewässert, das kam dir dann vor wie Schmierseife.? Auch wenn?s für die obersten beiden Positionen nicht langte, war die VW-Werkspilotin mit ihrer Platzierung (3.) zufrieden.

 

Die Top 5

1. de Mevius/Guehennec (BMW X5) 3:19 Minuten, 2. Alphand/Stevenson (BMW X5) 3:21, 3. Kleinschmidt/Pons (VW Tarek) 3:30, 4. Saukans/Zarins (Mitsubishi Pajero) 3:30, 5. Henrard/Low (VW Tarek) 3:32.

« zurück