Solberg wird beim Subaru-Debüt Zweiter

Zum ersten Mal startete Oliver Solberg für Subaru bei einer Rallye und beendete den zweiten Lauf zur amerikanischen Meisterschaft als Zweiter. Sieger der 100 Acre Wood Rally in Missouri wurde Ford-Pilot Barry McKenna. Für Ken Block endete die Premiere seines Escorts mit einer Enttäuschung.

Zum ersten Mal startete Oliver Solberg für Subaru bei einer Rallye und beendete den zweiten Lauf zur amerikanischen Meisterschaft als Zweiter. Sieger der 100 Acre Wood Rally in Missouri wurde Ford-Pilot Barry McKenna. Für Ken Block endete die Premiere seines Escorts mit einer Enttäuschung.

Dem Saisonstart der America Rally Association (ARA) blieb das bislang dominierende Subaru-Team fern und überließ Piotr Fetela das Feld, der von den Getriebeproblemen von Barry McKenna profitierte und den Winterklassiker bereits zum dritten Mal zu seinen Gunsten entscheiden konnte.

Beim zweiten Meisterschaftslauf im Hundert-Morgen-Wald lag David Higgins wie gewohnt an der Spitze, ehe er durch ein Problem mit der Elektrik fünf Minuten verlor. Higgins neuer Teamkollege Oliver Solberg fing sich einen Reifenschaden ein und wurde durch eine nicht korrekt verschlossene Motorhaube ausgebremst.

Der 17-jährige, der sich in Amerika als Schwede und nicht als Norweger verkauft, fuhr seine erste Rallye in den Staaten und zum ersten Mal mit einem Allradler auf Schotter. Mit nur 6,8 Sekunden Rückstand wurde Solberg in Anwesenheit seiner Eltern Petter und Pernilla Zweiter.

Sieger der 100 Acre Wood Rally in Missouri wurde Barry McKenna in einem Ford Fiesta Turbo S2000. „Unser Auto ist nicht schnell genug, um die Subarus aus eigener Kraft zu besiegen“, meinte der aus Irland stammende McKenna. Sein Markenkollege Ken Block, der zum ersten Mal seinen Escort Cosworth einsetzte, musste nach Überhitzungsproblemen aufgeben.

Als nächster Lauf steht die Olympus Rally (27. Bis 28. April) rund um Shelton (Washington) auf dem Programm, nach zwei Läufen behauptet der Auftaktsieger Piotr Fetela die Meisterschaftsführung, der beim zweiten Meisterschaftslauf Gesamt-Vierter wurde.

Ergebnis Sno*Drift Rally 2019:
1. Fetela, P. / Jóźwiak, D. (Ford Fiesta Proto) 2:20:04,5
2. Steely, C. / Osborn, P. (Subaru Impreza WRX) +3:57,0
3. Nease, T. / James, M. (Subaru Impreza WRX) +11:47,4
4. Pelizzari, J. / Stevens, K. (Subaru Impreza RS) +16:28,5
5. Bryant, J. / Stewart, S. (Subaru Impreza RS) +19:23,6

Ergebnis 100 Acre Wood Rally 2019:
1. McKenna, B. / Jordan, L. (Ford Fiesta S2000 Turbo) 1:38:37,9
2. Solberg, O. / Johnston, A. (Subaru Impreza WRX) +0:06,8
3. Higgins, D. / Drew, C. (Subaru Impreza WRX) +3:50,7
4. Fetela, P. / Jóźwiak, D. (Ford Fiesta Proto) +9:55,7
5. Brennan, P. / James, M. (Mitsubishi Lancer Evo IX) +13:30,4