Villagra holt Titel in Argentinien vorzeitig

Mit den Siegen bei der Rally de Entre Ríos und letztes Wochenende bei der Rally de Malargüe, kann Federico Villagra den zehnten Titel in der Argentinischen Meisterschaft zu seinen Gunsten entscheiden.

| Autor: 
  • Foto: rallyargentino.com

Mit den Siegen bei der Rally de Entre Ríos und letztes Wochenende bei der Rally de Malargüe, kann Federico Villagra den zehnten Titel in der Argentinischen Meisterschaft zu seinen Gunsten entscheiden.

Bei der Rally de Entre Ríos feierte Federico Villagra (Ford Fiesta Maxi Rally) den vierten Gesamtsieg dieser Saison und verwies Gerónimo Padilla (Peugeot 208 Maxi Rally) auf Position zwei und vergrößerte den Vorsprung in der Fahrerwertung auf Alejandro Cancio (Chevrolet Agile Maxi Rally) auf 44 Punkte, der rund um Concepción del Uruguay Gesamt-Dritter wurde.

Am vergangenen Wochenende konnte Villagra mit den Sieg bei der Rally de Malargüe den Titel vorzeitig gewinnen und das obwohl der ehemalige WM-Starter die Führung erst nach der Bestzeit in der neunten Wertungsprüfung übernehmen konnte. Am Ende setzte er sich gegen Augusto D'Agostini (Volkswagen Gol Maxi Rally) mit 22,0 Sekunden Vorsprung durch, gefolgt von Javier Castro (Audi A1 Maxi Rally).

Ergebnis Rally de Entre Ríos 2018:
1. Villagra, F. / Díaz, J. (Ford Fiesta MR) 1:15:51,6
2. Padilla, G. / García, N. (Peugeot 208 MR) +0:25,6
3. Cancio, A. / García, S. (Chevrolet Agile MR) +0:53,7
4. D'Agostini, A. / Der Ohannesian, M. (Volkswagen Gol MR) +1:52,2
5. Arceluz, L. / Queralt, E. (Mitsubishi Lancer Evo X +2:33,8

Ergebnis Rally de Malargüe 2018:
1. Villagra, F. / Díaz, J. (Ford Fiesta MR) 1:32:46,3
2. D'Agostini, A. / Carrera, J. P. (Volkswagen Gol MR) +0:22,0
3. Castro, J. / Scicolone, G. (Audi A1 MR) +3:45,9
4. Padilla, G. / García, N. (Peugeot 208 MR) +3:52,3
5. Díaz, N. / Allende, L. (Ford Fiesta MR) +5:05,7