Dritter Erfolg für Sandell in den USA

Nach der Olympus Rally zu Beginn der Saison, kann der Schwede Patrik Sandell sowohl die Idaho Rally als auch die Tour de Forest Rally im Rahmen der ARA National Championship gewinnen. In der Rally America Championship siegt Piotr Fetela, der seine Titelambitionen steigern konnte.

| Autor: 

Nach der Olympus Rally zu Beginn der Saison, kann der Schwede Patrik Sandell sowohl die Idaho Rally als auch die Tour de Forest Rally im Rahmen der ARA National Championship gewinnen. In der Rally America Championship siegt Piotr Fetela, der seine Titelambitionen steigern konnte.

In der ARA National Championship ist die Titelentscheidung bereits zugunsten von David Higgins (Subaru Impreza WRX) gefallen, der sich bei der Idaho Rally vom Ersatz-Teamkollegen Patrik Sandell geschlagen geben musste. Bei seinem zweiten Einsatz in den USA konnte der Schwede von Beginn an auftrumpfen und verwies Higgins mit 24,1 Sekunden Rückstand auf die zweite Position, gefolgt von Jeff Seehorn mit über sieben Minuten Rückstand.

Auch beim Saisonfinale kam Sandell zum Einsatz und beim dritten Start konnte der ehemalige Junioren-Weltmeister einen weiteren Sieg einfahren. Nach der ersten Etappe betrug der Vorsprung des 36-jährigen schon 1:47,7 Minuten auf David Higgins, der während der ersten Etappe mit Turbo-Problemen haderte und rund zwei Minuten auf den Teamkollegen verloren hat. Der Champion versuchte den Rückstand aufzuholen und kam in der zwölften Prüfung endgültig von der Strecke.

Parallel zur Tour de Forest Rally gingen die Starter in der Rally America Championship bei der Show-Me Rally an den Start. Dominiert wurde die Veranstaltung durch den Polen Piotr Fetela (Ford Fiesta Proto), der sich gegen den Meisterschaftsführenden Dave Brown (Subaru Impreza RS) durchsetzen konnte. Dank des Erfolges konnte Fetela den Punkterückstand auf Brown auf nur noch fünf Zähler verkürzen, bei noch zwei ausstehenden Meisterschaftsläufen.

Ergebnis Idaho Rally 2018:
1. Sandell, P. / Almkvist, P. (Subaru Impreza WRX) 2:01:16,8
2. Higgins, D. / Drew, C. (Subaru Impreza WRX) +0:24,1
3. Seehorn, J. / Jankowski, K. (Subaru Impreza WRX) +7:21,1
4. Semenuk, B. / Hall, J. (Yamaha YXZ 1000R) +11:07,5
5. Stanick, K. / Peterson, S. (Subaru Impreza WRX) +13:44,5

Ergebnis Tour de Forest Rally 2018:
1. Sandell, P. / Almkvist, P. (Subaru Impreza WRX) 1:52:57,0
2. Albert, S. / Miller, M.  (Subaru Impreza WRX) +14:14,7
3. Dickinson, M. / Picker, D. (Subaru Impreza WRX) +20:03,1
4. Salsbery, C. / Meyers, P. (Subaru Impreza WRX) +21:31,1
5. Burke, S. / Brady, M. (Ford Escort Mk 2) +22:32,0

Ergebnis Show-Me Rally 2018:
1. Fetela, P. / Jóźwiak, D. (Ford Fiesta Proto) 39:47,2
2. Brown, D. / Brown, M. (Subaru Impreza RS) +0:37,2
3. Sherman, S. / Smith, B. (Ford Fiesta R2) +4:12,8
4. Hooper, M. / Katz, B. (Lexus IS 350) +4:19,6
5. Rethy, R. / Rethy, R. (Subaru Impreza Outback Sport) +5:19,2