Sumiyama holt APRC-Titel

Während der Rally Hokkaido kann Yuya Sumiyama (Skoda) den vorzeitigen Titelgewinn in der Asien-Pazifik-Meisterschaft (APRC) feiern. Den Gesamtsieg holt Norihiko Katsuta, der nach der Nominierung seines Sohnes für das Toyota-WM-Programm die Siegesserie von Toshihiro Arai beenden kann.

| Autor: 

Während der Rally Hokkaido kann Yuya Sumiyama (Skoda) den vorzeitigen Titelgewinn in der Asien-Pazifik-Meisterschaft (APRC) feiern. Den Gesamtsieg holt Norihiko Katsuta, der nach der Nominierung seines Sohnes für das Toyota-WM-Programm die Siegesserie von Toshihiro Arai beenden kann.

Der 42-jährige Japaner Yuya Sumiyama reiste als Spitzenreiter der Asien-Pazifik-Meisterschaft zur National Capital Rally ins Australische Canberra und als Gesamt-Vierter baute er die Führung in der Fahrerwertung weiter aus, während der Skoda-Markenkollege Eli Evans den Gesamtsieg davon trug. Auch bei der darauffolgenden Rally of Johor in Malaysia hatte der Japaner die Nase vorn, der sich im Skoda Fabia R5 gegen den Cusco Racing-Teamkollegen Mike Young im Toyota Vitz AP4 durchsetzen konnte.

Am vergangenen Wochenende konnte Sumiyama bei seinem Heimspiel während der Hokkaido Rally den Titel vorzeitig zu seinen Gunsten entscheiden mit einem ungefährdeten Sieg in der APRC-Wertung. Mit über neun Minuten Rückstand erreichte der Japaner Eiichi Iwashita in einem Mitsubishi das Ziel auf Position zwei, gefolgt vom Landsmann Yasushi Aoyama in einem Subaru. Nur Vierter wurde der Italiener Fabio Frisiero in einem Peugeot 208 AP4.

In der Wertung der Japanischen Meisterschaft ging zunächst Toshihiro Arai in Führung, doch nach der Nominierung seines Sohnes für das Toyota-WM-Programm zeigte sich Norihiko Katsuta durchaus motiviert und setzte sich im Laufe der Samstagetappe an die Spitze. Am Ende sollte sich Katsuta gegen den von einem Reifenschaden in WP 8 geplagten Arai mit knappen 3,4 Sekunden Vorsprung durchsetzen und die seit vier Veranstaltungen andauernde Siegesserie von Arai beenden.

Ergebnis Hokkaido Rally 2018 – APRC-Wertung:
1. Sumiyama, Y. / Yasui, T. (Skoda Fabia R5) 2:18:31,7
2. Iwashita, E. / Nabekura, M. (Mitsubishi Lancer Evo IX) +9:20,0
3. Aoyama, Y. / Takeshita, N. (Subaru Impreza WRX) +11:11,1
4. Frisiero, F. / Cassina, C. (Peugeot 208 AP4) +13:30,6
5. Murase, F. / Miyabe, H. (Mitsubishi Lancer Evo X) +14:30,7

Ergebnis Hokkaido Rally 2018 – JRC-Wertung:
1. Katsuta, N. / Ishida, Y. (Subaru Impreza WRX) 1:50:58,6
2. Arai, T. / Tanaka, N. (Subaru Impreza WRX) +0:03,4
3. Kamada, T. / Ichino, H. (Subaru Impreza WRX) +0:22,8
4. Nutahara, F. / Sato, T. (Mitsubishi Lancer Evo X) +0:44,5
5. Hotta, M. / Kawanishi, H. (Mitsubishi Lancer Evo X) +8:18,8