Heimsieg für Camacho auf Madeira

Skoda-Pilot Alexandre Camacho dominiert seine Heimrallye auf Madeira nach Belieben und setzt sich gegen Miguel Nunes im Citroën DS3 R5 durch. Nur Dritter wird José Pedro Fontes, der weiterhin auf den ersten Sieg im Citroën C3 R5 wartet.

| Autor: 
  • Foto: ralivm.com

Skoda-Pilot Alexandre Camacho dominiert seine Heimrallye auf Madeira nach Belieben und setzt sich gegen Miguel Nunes im Citroën DS3 R5 durch. Nur Dritter wird José Pedro Fontes, der weiterhin auf den ersten Sieg im Citroën C3 R5 wartet.

Neunzehn Wertungsprüfungen haben die Veranstalter der diesjährigen Rali Vinho da Madeira aus dem Hut gezaubert und einundsechzig Nennungen sind insgesamt eingegangen, sechszehn davon allein in R5-Fahrzeugen. Tour European Rally (TER)-Spitzenreiter Giandomenico Basso musste seine Hoffnungen auf den fünften Gesamtsieg schon in der zweiten Wertungsprüfung begraben, als er den vom Team Hyundai Portugal zur Verfügung gestellten Wagen mit technischen Problemen abstellen musste.

Lokalmatador Alexandre Camacho gab das Tempo von Beginn am Steuer des von Delta Rally eingesetzten Skoda Fabia R5 und konnte dank neun Bestzeiten am Samstag den Vorsprung auf Miguel Nunes im Citroën DS3 R5 auf 31,5 Sekunden ausbauen. Im Verlauf der zweiten Etappe drosselte Camacho das Tempo und vergrößerte trotzdem seinen Vorsprung bis ins Ziel auf 39,1 Sekunden und holte auch den Sieg in der TER-Wertung.

Gesamt-Dritter wurde José Pedro Fontes, der im neuen Citroën C3 R5 das Ziel mit knapp über zwei Minuten Rückstand auf den Sieger erreichte und sich trotzdem über die volle Punktzahl im Rahmen der Portugiesischen Meisterschaft freuen durfte. Der Belgier und letztjährige TER 2-Meister Joachim Wagemans debütierte auf Madeira in einem Peugeot 208 T16 und wurde Gesamt-Neunter mit fast achteinhalb Minuten Rückstand.

Ergebnis Rali Vinho da Madeira 2018:
01. Camacho, A. / Calado, P (Skoda Fabia R5) 2:10:21,5
02. Nunes, M. / Paulo, J. (Citroën DS3 R5) +0:39,1
03. Fontes, JP / Babo, P. (Citroën C3 R5) +2:10,1
04. Pinto, R. / Faria, R. (Ford Focus WRC09) +3:23,6
05. Teodósio, R. / Teixeira, J. (Skoda Fabia R5) +3:30,2
06. Barros, J. / Costa, A. (Ford Fiesta R5) +3:53,5
07. Araújo, A. / Ramalho, L. (Hyundai i20 R5) +6:20,6
08. Silva Jr, V. / Ventura, R. (Mitsubishi Lancer Evo X) +8:00,4
09. Wagemans, J. / Geerlandt, F. (Peugeot 208 T16) +8:29,7
10. Almeida, P. / Almeida, N. (Ford Fiesta R5) +8:53,4