Arai mit drei Siegen in Folge

Spannend geht es zu in der Japanischen Rallye Meisterschaft. Nach Siegen von Fumio Nutahara und Norihiko Katsuta konnte Altmeister Toshihiro Arai die letzten drei Meisterschaftsläufe zu seinen Gunsten entscheiden.

| Autor: 
  • Foto: jrca.gr.jp

Spannend geht es zu in der Japanischen Rallye Meisterschaft. Nach Siegen von Fumio Nutahara und Norihiko Katsuta konnte Altmeister Toshihiro Arai die letzten drei Meisterschaftsläufe zu seinen Gunsten entscheiden.

Beim zweiten Meisterschaftslauf in Karatsu, der Veranstaltung Tour de Kyushu, ging es zwischen den Legenden Fumio Nutahara und Toshihiro Arai knapp zur Sache. Bei schwierigen Bedingungen mit starken Regenfällen und in den Bergen mit Schneefall, beendete Arai die erste Etappe mit 20,8 Sekunden Vorsprung auf Nutahara. Der 51-jährige Subaru-Pilot konnte den Vorsprung nicht bis ins Ziel halten und der drei Jahre ältere Fumio Nutahara feierte im Ziel einen Sieg mit 10,4 Sekunden Vorsprung auf Arai, gefolgt von Hiroshi Yanagisawa.

Bei der darauffolgenden Veranstaltung namens Nissin Rally Tango hatte der amtierende Champion Norihiko Katsuta die Nase vorn, der sich im Ziel mit 13,8 Sekunden Vorsprung gegen den Markenkollegen Takuma Kamada durchsetzen konnte. Der achtmalige Japan-Meister übernahm noch zum Ende der ersten Etappe hin die Führungsarbeit und baute diese sukzessive bis in Ziel aus. Dritter wurde Osamu Fukunaga, gefolgt von Nutahara und Arai.

Die Veranstaltung Kumigaura Rally wurde dominiert von Toshihiro Arai, der seinen ersten Saisonsieg feierte. Der zweifache PWRC-Champion setzte sich bei der Schotterveranstaltung mit 22,4 Sekunden Vorsprung gegen Fumio Nutahara durch, dicht gefolgt von Norihiko Katsuta. Bei der anschließenden Rally in Montre hatte der Subaru-Pilot abermals die Nase ganz vorn und setzte sich gegen die Markenkollegen Norihiko Katsuta und Takuma Kamada durch.

Mit Selbstvertrauen reiste Arai zur ARK Rally am vergangenen Wochenende an, die er bereits in den Jahren 2014 und 2015 zu seinen Gunsten entscheiden konnte. Und beim sechsten Meisterschaftslauf sollte sich der Vater von Hiroki Arai gegen den Vater von Takamoto Katsuta mit 20,6 Sekunden Vorsprung durchsetzen. Nach der Samstagetappe lag noch Takuma Kamada ganz vorn, doch ein zeitraubender Reifenschaden bedeutete letztendlich nur den dritten Gesamtrang.

Ergebnis Tour de Kyushu 2018:
1. Nutahara, F. / Sato, T. (Mitsubishi Lancer Evo X) 1:03:20,1
2. Arai, T. / Tanaka, N. (Subaru Impreza WRX) +0:10,4
3. Yanagisawa, H. / Kase, N. (Subaru Impreza WRX) +0:52,2
4. Katsuta, N. / Ishida, Y. (Subaru Impreza WRX) +1:24,6
5. Kamada, T. / Ichino, H. (Subaru Impreza WRX) +1:­37,9

Ergebnis Nissin Rally Tango 2018:
1. Katsuta, N. / Ishida, Y. (Subaru Impreza WRX) 1:00:06,1
2. Kamada, T. / Ichino, H. (Subaru Impreza WRX) +0:13,8
3. Fukunaga, O. / Saita, M. (Mitsubishi Lancer Evo X) +0:25,6
4. Nutahara, F. / Sato, T. (Mitsubishi Lancer Evo X) +0:33,4
5. Arai, T. / Tanaka, N. (Subaru Impreza WRX) +1:17,8

Ergebnis Kumigaura Rally 2018:
1. Arai, T. / Tanaka, N. (Subaru Impreza WRX) 1:09:23,0
2. Nutahara, F. / Sato, T. (Mitsubishi Lancer Evo X) +0:22,4
3. Katsuta, N. / Ishida, Y. (Subaru Impreza WRX) +0:25,5
4. Yanagisawa, H. / Kase, N. (Subaru Impreza WRX) +1:23,2
5. Terakawa, K. /Ishikawa, M. (Mitsubishi Lancer Evo X) +3:55,1

Ergebnis Rally in Montre 2018:
1. Arai, T. / Tanaka, N. (Subaru Impreza WRX) 1:12:06,9
2. Katsuta, N. / Ishida, Y. (Subaru Impreza WRX) +0:19,4
3. Kamada, T. / Ichino, H. (Subaru Impreza WRX) +0:21,3
4. Nutahara, F. / Sato, T. (Mitsubishi Lancer Evo X) +0:31,5
5. Yanagisawa, H. / Kase, N. (Subaru Impreza WRX) +1:02,9

Ergebnis ARK Rally 2018:
1. Arai, T. / Tanaka, N. (Subaru Impreza WRX) 1:22:20,8
2. Katsuta, N. / Ishida, Y. (Subaru Impreza WRX)  +0:20,6
3. Kamada, T. / Ichino, H. (Subaru Impreza WRX) +0:55,8
4. Nutahara, F. / Sato, T. (Mitsubishi Lancer Evo X) +1:51,8
5. Terakawa, K. /Ishikawa, M. (Mitsubishi Lancer Evo X) +4:33,1