Gross mit zwei Siegen in Estland

Nach den Siegen von Valeriy Gorban und Egon Kaur bei den ersten beiden in Lettland stattfindenden Meisterschaftsläufen, kann bei den Heimveranstaltungen Tallinna Ralli und Viru Ralli jeweils Georg Gross am Steuer eines Ford Fiesta WRC gewinnen.

| Autor: 
  • Foto: Raivo Remmelgas, ralli.ee

Nach den Siegen von Valeriy Gorban und Egon Kaur bei den ersten beiden in Lettland stattfindenden Meisterschaftsläufen, kann bei den Heimveranstaltungen Tallinna Ralli und Viru Ralli jeweils Georg Gross am Steuer eines Ford Fiesta WRC gewinnen.

Nach vier Meisterschaftsläufen in Estland behauptet Valeriy Gorban die Führung in der Fahrerwertung, der in seinem Mini WRC gegen Georg Gross im Ford Fiesta WRC nahezu machtlos war. Nahezu, denn bei der Tallinna Ralli konnte der Ukrainer gut mithalten und musste sich mit nur 7,3 Sekunden Rückstand von Gross geschlagen geben. Dahinter reihten sich auf Position drei und vier die Finnischen Gaststarter Emil Lindholm und Jukka Hiltunen in den schnellsten Fahrzeugen der R5-Kategorie ein.

Auch vergangenes Wochenende konnte Georg Gross stark auftrumpfen und gewann zum bereits vierten Mal die Veranstaltung Viru Ralli. Der Ukrainer Gorban erreichte das Ziel mit 36,4 Sekunden Rückstand, der in allen neun Wertungsprüfungen langsamer unterwegs war als der Gesamt-Sieger. Dritter im schnellsten Mitsubishi Lancer wurde Ranno Bundsen, der sich gegen Roland Murakas im Ford Fiesta Proto problemlos durchsetzen konnte. Auftaktsieger Egon Kaur wurde in einem Schwesterfahrzeug ausgestattet mit Reifen vom indischen Hersteller MRF nur Gesamt-Sechster.

Ergebnis Tallinna Ralli 2018:
1. Gross, G. / Mõlder, R. (Ford Fiesta WRC) 48:29,5
2. Gorban, V. / Larens, S. (Mini WRC) +0:07,3
3. Lindholm, E. / Korhonen, M. (Skoda Fabia R5) +0:13,8
4. Hiltunen, J. / Kalliolepo, J. (Skoda Fabia R5) +1:13,4
5. Rostilov, D. / Kurnosov, A. (Mitsubishi Lancer Evo IX) +3:07,3

Ergebnis Viru Ralli 2018:
1. Gross, G. / Mõlder, R. (Ford Fiesta WRC) 58:00,8
2. Gorban, V. / Larens, S. (Mini WRC) +0:36,4
3. Bundsen, R. / Loštšenikov, R. (Mitsubishi Lancer Evo VIII) +2:21,9
4. Murakas, R. / Adler, K. (Ford Fiesta Proto) +2:49,8
5. Popov, A. / Krylov, A. (Mitsubishi Lancer Evo IX) +3:35,3