Kopecký gewinnt in Südmähren

Nach ihrem Erfolg in der WRC 2-Wertung auf Sardinien können Jan Kopecký und Beifahrer Pavel Dresler die Rally Hustopeče gewinnen, den vierten Lauf zur Tschechischen und auch Slowakischen Meisterschaft.

Nach ihrem Erfolg in der WRC 2-Wertung auf Sardinien können Jan Kopecký und Beifahrer Pavel Dresler die Rally Hustopeče gewinnen, den vierten Lauf zur Tschechischen und auch Slowakischen Meisterschaft.

Von Beginn an legten die Skoda-Werksfahrer Jan Kopecký und Pontus Tidemand los und stürmten an die Spitze, nach drei Prüfungen trennten beide Fahrer 10,3 Sekunden. Auf Position drei folgte der Pole Grzegorz Grzyb im privat eingesetzten Skoda Fabia R5 knapp dahinter, der die Wertung in der Slowakischen Meisterschaft anführte.

Nur einmal mussten die zuletzt auf Sardinien in der WRC 2-Wertung erfolgreichen Kopecký/Dresler wegen eines Reifenschadens in der vierten Wertungsprüfung die Führung abgeben. Nach der sechsten Prüfung zum Ende der ersten Etappe hin eroberten sie die Spitzenposition jedoch wieder zurück und fuhren letztendlich einen ungefährdeten Sieg bei der Rally Hustopeče ein. Der Vorsprung des Skoda-Werksfahrers in der Fahrerwertung der Tschechischen Meisterschaft beträgt mittlerweile 56 Zähler auf Václav Pech.

Der Ford-Pilot Václav Pech erreichte das Ziel mit 41,2 Sekunden Rückstand auf Gesamtrang zwei, gefolgt von den Markenkollegen Miroslav Jakeš und Pavel Valoušek. Letzterer sicherte sich die beiden Etappensiege in der Slowakischen Meisterschaft, der nach vier Läufen nun acht Zähler Vorsprung auf Martin Koči und dessen sechszehn auf Grzegorz Grzyb (beide Skoda) hat.

Der zwischenzeitlich in Führung liegende Schwede Tidemand haderte, wie zuvor Jan Kopecký, in der sechsten Wertungsprüfung mit einem Reifenschaden und büßte fast eineinhalb Minuten ein. Am Ende reichte es mit 1:53,0 Minuten Rückstand noch zu Rang fünf, nur knapp dahinter wurde Jan Dohnal im alten Ford Focus WRC gewertet.

Endstand Rally Hustopeče 2017:
01. J. Kopecký/P. Dresler (Skoda Fabia R5) 1:27:12,5
02. V. Pech/P. Uhel (Ford Fiesta R5) +0:41,2
03. M. Jakeš/M. Ehlová (Ford Fiesta R5) +0:51,5
04. P. Valoušek/V. Havelková (Ford Fiesta R5) +0:54,3
05. P. Tidemand/J. Andersson (Skoda Fabia R5) +1:53,0
06. J. Dohnal/M. Ernst (Ford Focus WRC) +1:54,6
07. M. Koči/F. Schovánek (Skoda Fabia R5) +1:59,4
08. R. Odložilík/M. Tureček (Ford Fiesta R5) +2:10,1
09. J. Szeja/M. Szeja (Ford Fiesta R5) +2:12,6
10. G. Grzyb/J. Wróbel (Skoda Fabia R5) +2:24,4