Alex Lukyanuk in tragischen Unfall verwickelt

Bei einem tragischen Testunfall in Russland wurden drei Menschen schwer verletzt, darunter der EM-Zweite Alex Lukyanuk. Ein Beifahrer erlitt tödliche Verletzungen.

Autor: 
  • Zwei Rallyefahrzeuge stießen frontal zusammen - www.iluki.ru

Bei einem tragischen Testunfall in Russland wurden drei Menschen schwer verletzt, darunter der EM-Zweite Alex Lukyanuk. Ein Beifahrer erlitt tödliche Verletzungen.

Schock in Russland. Bei einem Test im Vorfeld der Rally Pushkinskye Gory stießen zwei Rallyefahrzeuge frontal zusammen. Am Steuer eines Mitsubishi Lancer saß Alexey Lukyanuk, aktuell Zweiter der Europameisterschaft. Er soll sich nach ersten Informationen ein Bein gebrochen haben und klagte zudem über starke Rückenschmerzen. Auch zwei weitere Personen mussten in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Für Alexey Lyadukhin, der als Beifahrer im zweiten Mitsubishi saß, kam allerdings jede Hilfe zu spät. Er erlitt bei dem Zusammenprall tödliche Verletzungen. Noch ist unklar, warum Lyadukhins Fahrer Vjacheslav Kucherov auf der abgesperrten Teststrecke kurz vor dem Ziel wendete und entgegen der Fahrtrichtung fuhr. Die zuständigen Behörden ordneten eine Untersuchung an.