Loeb düpiert Konkurrenz im Peugeot 306 Maxi

Rekord-Weltmeister Sebastien Loeb schnappte sich Ehefrau Severine, einen Peugeot 306 Maxi und ließ die Konkurrenz bei der Rallye Haute Provence ziemlich alt aussehen.

  • Sebastien Loeb gewinnt im Peugeot 306 Maxi

Rekord-Weltmeister Sebastien Loeb schnappte sich Ehefrau Severine, einen Peugeot 306 Maxi und ließ die Konkurrenz bei der Rallye Haute Provence ziemlich alt aussehen.

Gegen das Ehepaar Loeb war bei der Rallye Haute Provence kein Kraut gewachsen. In einem fast 20 Jahren alten Peugeot 306 Maxi setzten sich der Rekord-Weltmeister und seine Frau souverän gegen die Konkurrenz durch. WRC-Pilot Eric Fanguiaire musste sich nach 116 Wertungskilometern mit dem zweiten Rang zufriedengeben, Stephane Consani landete im R5 auf dem dritten Platz.

„Wir hatten zwei Tage lang viel Spaß“, freute sich Loeb über den gelungenen Auftritt. „Mit diesem Auto fünf von acht Prüfungen gegen ein World Rally Car zu gewinnen ist nicht so schlecht.“ 

Ergebnis 29. Rallye de Haute-Provence

1. Loeb / Loeb Peugeot 306 Maxi 1:05:46.5
2. Fanguiaire / Moulias Ford Fiesta WRC +33.6
3. Consani / Salmon Ford Fiesta R5 +38.8
4. Belhomme / Romero Peugeot 207 S2000 +2:15.8
5. Arzeno / Lopez Renault Clio 4 +4:07.7
6. Mottard / Bole-Richard Peugeot 306 Maxi +4:46.1
7. Panagiotis / Bathelot Porsche 996 GT3 +5:43.7
8. Panagiotis / Panagiotis Porsche 997 GT3 Cup +6:00.6
9. Ganguet / Frison Skoda Fabia S2000 +6:03.6
10. Poizot / Feraud Renault Clio R3 +6:21.2