Grøndal Meister, Solberg Zweiter

Bei der Rally Hedemarken hatte Frank Tore Larsen (Ford) die Nase vorn, den Norwegischen Titel sicherte sich jedoch Anders Grøndal (Ford) vor dem erst 20 Jahre jungen Oscar Solberg (Mitsubishi).

Bei der Rally Hedemarken hatte Frank Tore Larsen (Ford) die Nase vorn, den Norwegischen Titel sicherte sich jedoch Anders Grøndal (Ford) vor dem erst 20 Jahre jungen Oscar Solberg (Mitsubishi).

Mads Østberg (Ford Fiesta R5) gab sich bei der Aurskog-Høland Rally die Ehre und zu Beginn an konnte er gegen den Schwedischen Gaststater Per-Gunnar Andersson (Skoda Fabia  WRC) nicht viel ausrichten. Erst nach dessen Ausfall konnte der WM-Teilnehmer die restlichen Bestzeiten holen und den Gesamtsieg feiern mit 20,2 Sekunden Vorsprung auf den Adapta Motorsport-Teamkollegen Eyvind Brynildsen (Ford Fiesta R5). Dritter wurde der zehn Sekunden langsamere Anders Grøndal (Ford Fiesta R5).

Bei der darauffolgenden Rally Telemark musste Grøndal eine Nullnummer hinnehmen nach dem Aus in der dritten Wertungsprüfung. Somit war der Weg frei für Frank Tore Larsen (Ford Fiesta R5), der seinen vierten Sieg in der Norwegischen Meisterschaft feierte. Zweiter mit 2:18,9 Minuten Rückstand wurde Oscar Solberg (Subaru Impreza WRX), der somit sein bislang bestes Ergebnis einfuhr und sich in der Fahrerwertung weiter nach vorn kämpfen konnte.

Beim Meisterschaftsfinale, der Rally Hedemarken, fiel die Titelentscheidung zugunsten von Anders Grøndal. Der Ford-Pilot reichte der zweite Gesamtrang hinter dem zuvor auch schon siegreichen Frank Tore Larsen. Meisterschafts-Zweiter wurde Oscar Solberg, der Sohn von Henning Solberg, der sich mit Rang vier hinter Geir Helge Frøslid (Ford Fiesta R5) zufrieden geben musste.

Endstand Aurskog-Høland 2016:
1. M. Østberg/O. Fløene (Ford Fiesta R5) 32:58,2
2. E. Brynildsen/A. Fredriksson (Ford Fiesta R5) +0:20,2
3. A. Grøndal/M. Walfridsson (Ford Fiesta R5) +0:30,3
4. J. Bakken/T. Slåstad (Mitsubishi Lancer Evo VI) +1:41,2
5. B. Kollevold/O. Andersen (Toyota Celica GT-4) +2:03,1

Endstand Rally Telemark 2016:
1. F. Larsen/T. Eriksen (Ford Fiesta R5) 47:02,7
2. O. Solberg/Ø. Beckstrøm (Subaru Impreza WRX) +2:18,9
3. S. Røkland/P. Barth (Peugeot 208 R2) +2:36,1
4. K. Johnsrød/A. Wangen (Mitsubishi Lancer Evo IX) +3:36,6
5. S. Snartemo/A. Stulen (BMW M3) +4:07,2

Endstand Rally Hedemarken 2016:
1. F. Larsen/T. Eriksen (Ford Fiesta R5) 52:50,1
2. A. Grøndal/M. Walfridsson (Ford Fiesta R5) +1:03,9
3. G. Frøslid/D. Nordstrand (Ford Fiesta R5) +2:13,3
4. O. Solberg/Ø. Beckstrøm (Subaru Impreza WRX) +2:25,0
5. S. Røkland/P. Barth (Peugeot 208 R2) +3:43,5