Pech sagt Jänner-Rallye ab

Weil er nicht mit den vorgeschriebenen 15 Zoll Schneereifen fahren will, sagte Mini-Pilot Vaclav Pech kurzfristig den Start bei der Jänner-Rallye ab.

Weil er nicht mit den vorgeschriebenen 15 Zoll Schneereifen fahren will, sagte Mini-Pilot Vaclav Pech kurzfristig den Start bei der Jänner-Rallye ab.

Drei Mal konnte Vaclav Pech bereits die Jänner-Rallye gewinnen, in der kommenden Woche wird der Tscheche jedoch nicht um den Sieg im Mühlviertel kämpfen. Der Mini-Pilot sagte seinen Einsatz beim EM-Auftakt kurzfristig ab und nannte das neue Reifen-Reglement als Hauptgrund für seine Entscheidung.

Dieses schreibt ab 2015 die Verwendung von 15 Zoll großen Schneereifen vor, Pech plante jedoch den Einsatz von 16 Zoll großen Reifen, um sich nach eigenen Angaben die dadurch notwendigen Umbauarbeiten am Fahrwerk seines Mini S2000 zu ersparen. „Das Paradoxe an dieser Regel ist die Tatsache, dass die 16" und 15" Reifen identisch in Breite, Reifenprofil, Anzahl der Spikes und Umfang sind“, sagte der Tscheche. Da das seit längerer Zeit bekannte neue Reifen-Reglement aber für alle EM-Fahrer gilt, wäre Pech spätestens bei der technischen Abnahme gescheitert.

Pech hätte als Ausweg im nationalen Feld starten können. Dort sind die Reifen weiterhin erlaubt und das macht sich unter anderem Rekordmeister Raimund Baumschlager (Skoda Fabia S2000) zu Nutze. 

VIDEOS: Jänner-Rallye 2015