Wetterchaos auf den Azoren

Auf den Azoren überschlagen sich die Ereignisse und auch die Fahrer. Robert Kubica und Mark Wallenwein müssen daran glauben. Die letzte Prüfung wird wegen der schlechten Sichtverhältnisse ganz abgesagt. In Führung liegt vor dem letzten Tag Jan Kopecky.

  • AUF DEM WEG ZUM DRITTEN SIEG 2013? Jan Kopecky führt auf den Azoren

Auf den Azoren überschlagen sich die Ereignisse und auch die Fahrer. Robert Kubica und Mark Wallenwein müssen daran glauben. Die letzte Prüfung wird wegen der schlechten Sichtverhältnisse ganz abgesagt. In Führung liegt vor dem letzten Tag Jan Kopecky.

EM-Fahrer im Nebel: Auch der Nachmittag auf den Azoren wurde durch das Insel-Wetter bestimmt. Reporter Julian Porter kündigte live auf Eurosport an, dass die schlechten Sichtverhältnisse die Veranstalter zu der Entscheidung zwangen, die WP12 „Sete Cidades 2“ aus Sicherheitsgründen ganz abzusagen - nach der Auftakt-WP die nächste, die dem Wetter zum Opfer fällt. Damit endet der zweite Tag früher als erwartet.

 

Robert Kubica wird es nicht stören. Der Pole überschlug sich zwei Mal und kam mit einem äußerst demolierten Citroën DS3 RRC und einem weiteren massiven Zeitverlust ins Ziel der WP11. Zu der Minute, die Kubica am Morgen im Nebel verloren hatte, kommen noch einmal vier Minuten und eine Zeitstrafe von einer Minute für zu spätes Stempeln hinzu. Dadurch fällt Kubica auf Rang acht. Ob es allerdings für ihn weitergeht, steht vorerst in den Sternen.

 

Die letzte Bestzeit des Tages fuhr Craig Breen, der dadurch den Rückstand auf Spitzenreiter Jan Kopecky leicht verringern kann (+13,1), vor dem schnellen Portugiesen Bernardo Sousa, auf dessen Konto auch zwei Bestzeiten gehen. Sousa belegt Rang fünf hinter Bruno Magalhaes und Ricardo Moura. Die drei Portugiesen liegen alle innerhalb von nur 2,2 Sekunden! Mark Wallenwein überschlug sich auf der WP10, verlor mehr als zehn Minuten Zeit und musste den Rest der Strecke mit einer verbogenen Lenkung hinter sich bringen.

 

Am Samstag stehen sieben weitere Wertungsprüfungen über 111,15 Kilometer auf dem Programm. Los geht es um 09:21 Uhr (11:21 Uhr MESZ). Wenn denn das Wetter mitspielt.

 

SATA Rallye Açores – Stand nach Tag 2

01. Jan Kopecky/Paval Dresler (Skoda Fabia S2000) 1:05:11,9
02. Craig Breen/Paul Nagle (Peugeot 207 S2000) +13,1
03. Bruno Magalhães/Nuno Da Silva (Peugeot 207 S2000) +33,9
04. Ricardo Moura/Sancho Eiro (Skoda Fabia S2000) +35,5
05. Bernardo Sousa/Hugo Magalhaes (Ford Fiesta RRC) +36,1
06. Jérémi Ancian/Gilles De Turckheim (Peugeot 207 S2000) +2:01,0
07. Jean-Michel Raoux/Francis Mazotti (Peugeot 207 S2000) +4:06,2
08. Robert Kubica/Maciek Baran (Citroën DS3 RRC) +6:10,4
09. Miguel Barbosa/Alberto Silva (Mitsubishi Lancer EvoIX) +6:11,6
10. Luis Rego/José Pedro Silva (Mitsubishi Lancer EvoIX) +7:07,7
...
19. Mark Wallenwein/Stefan Kopczyk (Skoda Fabia S2000) +15:12,8

 

GALERIE: Die Bilder der Azoren Rallye 2013 ...