Andreucci mit fünftem Ciocco-Sieg

Acht von zwölf Bestzeiten sprechen für sich. Paolo Andreucci gewinnt zum mittlerweile fünften Mal die Rally Il Ciocco am Steuer seines Peugeot 207 S2000 vor Luca Rossetti.

  • FÜNFTER CIOCCO-SIEG: Paolo Andreucci und Anna Andreussi lassen sich feiern

Acht von zwölf Bestzeiten sprechen für sich. Paolo Andreucci gewinnt zum mittlerweile fünften Mal die Rally Il Ciocco am Steuer seines Peugeot 207 S2000 vor Luca Rossetti.

Paolo Andreucci bleibt weiterhin der Fahrer den es zu schlagen gilt in der italienischen Meisterschaft. Nach Absage der ersten Wertungsprüfungen musste der Peugeot-Pilot am Freitag nur eine Prüfung an seinen härtesten Widersacher Luca Rossetti abgeben. In allen anderen WP´s hatte ´Ucci´ die Nase vorn, der die Etappe mit 16.9 Sekunden Vorsprung beendete.

 

Auch am Samstag konnte der Abarth-Pilot nichts gegen Andreucci ausrichten, der sich vier weitere Bestzeiten sicherte und letztendlich mit 22.4 Sekunden Vorsprung gewann. Dritter wurde der Markenkollege Elwis Chentre, der sich gegen Umberto Scandola im Ford Fiesta S2000 behaupten konnte.

 

Wie in Portugal feierte auch in Italien der neue Mini S2000 vom Grifone-Team die Feuertaufe. Andrea Perego ließ es ruhiger angehen als Armindo Araujo beim Weltmeisterschaftslauf und handelte sich nach der ersten Etappe einen Rückstand von fast zweieinhalb Minuten ein. Dieser wurde wegen auftretender Bremsprobleme sogar noch größer, am Ende reichte es nur zum 19. Gesamtrang.

 

Endstand Rally Il Ciocco 2011:

1. P. Andreucci/A. Andreussi - Peugeot 207 S2000 1:34:15.7

2. L. Rossetti/M. Chiarcossi - Fiat Punto Abarth S2000 + 0:22.4

3. E. Chentre/A. Canova - Peugeot 207 S2000 + 0:57.4

4. U. Scandola/G. D'Amore - Ford Fiesta S2000 + 1:10.0

5. A. Perico/F. Carrara - Peugeot 207 S2000 + 1:29.2

6. G. Cunico/R. Pollet - Peugeot 207 S2000 + 2:28.9

7. A. Pisi/F. Cadore - Peugeot 207 S2000 + 2:52.9

8. M. Angrisani/M. Pollicino - Mitsubishi Lancer Evo X + 3:46.6