Rautenbach vor drei Volkswagen

Beim Saisonauftakt zur südafrikanischen Meisterschaft setzt sich Conrad Rautenbach im Ford Fiesta S2000 gegen die Volkswagen-Werksfahrer knapp durch.

  • ZWEITER SIEG IN DIESEM JAHR: Conrad Rautenbach gewinnt mit Nicolas Klinger die zweite Rallye in diesem Jahr

Beim Saisonauftakt zur südafrikanischen Meisterschaft setzt sich Conrad Rautenbach im Ford Fiesta S2000 gegen die Volkswagen-Werksfahrer knapp durch.

Nach dem ersten gemeinsamen Sieg in Zimbabwe, kann Conrad Rautenbach mit Nicolas Klinger auf dem Beifahrersitz auch die Tour Natal Rally gewinnen. Doch zunächst gab dessen Markenkollege Marc Cronje Gas und trumpfte mit einer Bestzeitenserie auf. Der bis dahin nur auf Rang vier liegende Rautenbach kämpfte sich im Laufe des zweiten Tages kontinuierlich nach vorn und wartete auf einen Fehler des Führenden.

 

Und Cronje tat Rautenbach den gefallen. Zunächst beschädigte er sich den Kühler seines Ford Fiesta S2000 und endete letztendlich mit abgerissenem Hinterrad die Rallye. VW-Pilot Jan Habig lieferte sich daraufhin ein Duell mit dem ehemaligen WM-Piloten und hatte auch die Nase vorn. Doch letztendlich musste er sich mit 8.2 Sekunden Rückstand denkbar knapp geschlagen geben. Hinter Habig erreichte dessen Teamkollegen Enzo Kuun und Hergen Fekken das Ziel im neuen „alten“ VW Polo Vivo S2000.

 

Mäßig fiel das Debüt des überarbeiteten Toyota Auris S2000 aus. Ein Reifenschaden und eine Zeitstrafe raubte Johnny Gemmell eine Platzierung unter den ersten fünf. Am Ende reichte es für ihn nur zu Rang zehn, während Jean-Pierre Damseaux die Toyota-Fahnen im alten RunX S2000 hoch hielt. Noch schlimmer erwischte es das neu gegründete Peugeot-Team. Visser du Plessis überschlug sich beim Shakedown und beschädigte den Käfig, Heinrich Lategan schied in WP 2 vorzeitig aus.

 

Endstand Tour Natal Rally 2011:

1. C. Rautenbach/N. Klinger - Ford Fiesta S2000 1:50:44.0

2. J. Habig/R. Paisley - Volkswagen Polo Vivo S2000 + 0:08.2

3. E. Kuun/G. Hodgson - Volkswagen Polo Vivo S2000 + 0:44.1

4. H. Fekken/P. Arries - Volkswagen Polo Vivo S2000 + 2:06.8

5. J. Damseaux/C. Swan - Toyota RunX S2000 + 2:16.8

6. N. Ryan/G. Tyrer - Volkswagen Polo Playa S2000 + 2:38.2

7. J. Williams/C. Vrey - Ford Fiesta S2000 + 2:39.7

8. G. de Villiers/R. Pitchford - Volkswagen Polo Vivo S2000 + 3:19.3