Basso gewinnt EM-Auftakt

Giandomenico Basso gewinnt im privat eingesetzten Fiat Abarth Grande Punto S2000 den Auftakt der Rallye-EM bei der Rally Mille Miglia.

  • SIEG:Giandomenico Basso gewinnt den EM-Auftakt

Giandomenico Basso gewinnt im privat eingesetzten Fiat Abarth Grande Punto S2000 den Auftakt der Rallye-EM bei der Rally Mille Miglia.

Wechselnde Wetterbedingungen machten den Teilnehmern der diesjährigen Rally Mille Miglia rund um den Gardasee zu schaffen, eine optimale Reifenwahl war in den anspruchsvollen Prüfungen in den Bergen nahezu unmöglich. Am Donnerstagabend erwies sich Giandomenico Basso auf der Kartbahn von Lonato als Schnellster.

 

Doch am Freitag konnte sie der zweimalige Europameister Renato Travaglia immer besser auf sein neues Arbeitsgerät, einen Peugeot 207 S2000, einschießen und beendete die erste Etappe als Führender mit einem Vorsprung von gerade mal 1.8 Sekunden auf Giandomenico Basso.

 

Am Samstag schlug die Stunde des IRC-Teilnehmers Basso, der dieses Jahr auch für die Europameisterschaft genannt hat und wegen des Boykotts der Werksteams bei den Asphalt-Auftaktläufen der italienischen Meisterschaft auf ein privat eingesetzten Fahrzeug vom Team D'Ambra vertrauen musste.

Letztendlich setzte er sich gegen Travaglia mit knapp über einer Minute Vorsprung, der weiterhin die Führung im italienischen Championat behauptet.

 

Dritter wurde Tobia Cavallini, der mit einigen Bestzeiten glänzte und zwischenzeitlich in Führung lag. Bester ausländischer Starter wurde Michał Sołowow aus Polen, der Dritter der EM-Wertung wurde vor zwei weiteren Mitstreitern und Markenkollegen Luca Betti und Corrado Fontana.

 

Endstand Rally Miglia Miglia 2009:
1. G. Basso/M. Dotta - Fiat Punto Abarth S2000  2:32:39.6
2. R. Travaglia/L. Granai - Peugeot 207 S2000  + 0:33.0
3. T. Cavallini/S. Farnocchia - Peugeot 207 S2000  + 0:56.5
4. A. Perico/F. Carrara - Peugeot 207 S2000  + 1:12.9
5. R. Michelini/M. Perna - Peugeot 207 S2000  + 2:07.7
6. M. Signor/M. Barone - Fiat Punto Abarth S2000  + 2:16.8
7. G. Antonelli/S. Botticini - Peugeot 207 S2000  + 3:04.1
8. M. Sołowow/M. Baran - Peugeot 207 S2000  + 4:57.5

 

EM-Zwischenstand nach Rally Mille Miglia 2009:
1. G. Basso – 15 Punkte
2. R. Travaglia – 13 Punkte
3. M. Sołowow – 6 Punkte
= L. Betti – 6 Punkte
5. C. Fontana – 5 Punkte