Dany Snobeck wird Meister

Erst die letzte Etappe der Rallye du Var brachte die Entscheidung in der französischen Meisterschaft. Der 62-jährige Dany Snobeck holte letztendlich den Titel.

  • SIEG UND TITEL: Dany Snobeck holt den Titel in Frankreich

Erst die letzte Etappe der Rallye du Var brachte die Entscheidung in der französischen Meisterschaft. Der 62-jährige Dany Snobeck holte letztendlich den Titel.

Beim Saisonfinale im Departement Var fiel die Entscheidung in der französischen Asphaltmeisterschaft. Der Startschuss fiel am Freitag, doch ein Teilnehmer der historischen Wertung sorgte nach einem Überschlag erst einmal für eine Verzögerung. Bei regnerischem Wetter waren die Bedingungen für die Starter sehr schwierig und erstes prominentes Opfer wurde Alex Bengue, der ebenfalls in der Auftaktprüfung abflog.

 

Die erste Bestzeit setzte der belgische Gaststarter Pieter Tsjoen im Ford Focus WRC, der jedoch nach den ersten drei Prüfungen dem Meisterschaftsanwärter Eric Brunson den Vortritt lassen musste. Dany Snobeck dagegen haderte mit seinem Einsatzgerät und beendete die Etappe auf Rang drei mit 25.2 Sekunden Rückstand. Guter Sechster zu diesem Zeitpunkt war Sebastien Loeb mit Gattin Severine.

 

Am zweiten Tag konnte Brunson die Führung weiterhin behaupten, doch nach dem Ausfall von Pieter Tsjoen erbte Snobeck die zweite Position und verkürzte seinen Rückstand auf 8.8 Sekunden. Arnaud Augoyard, der dritte Titelanwärter mit Außenseiterchancen im Peugeot 306 Maxi, fiel ebenfalls vorzeitig aus und die Entscheidung sollte die Sonntagsetappe bringen. Familie Loeb belegte zu diesem Zeitpunkt bereits die vierte Position im Citroen C2 S1600.

 

Die Entscheidung fiel erst in der allerletzten Wertungsprüfung am Sonntag. Zunächst verlor Brunson die Führung, doch auch der zweite Rang hätte ihm zum Titelgewinn ausgereicht. Dann geschah jedoch die Tragödie, denn in den letzten WP-Kilometern fing der von First Motorsport vorbereitete Subaru von Eric Brunson Feuer.

 

Somit konnte der mittlerweile 62-jährige Oldie und Allrounder Dany Snobeck die Rallye du Var gewinnen und sich über den Titel in der französischen Meisterschaft am Steuer eines Peugeot 307 WRC von Bozian Racing freuen. Zweiter wurde Jean-Sebastien Vigion in einem Peugeot 207 S2000 vor Sebastien und Severine Loeb im schnellsten Fronttriebler. Der im Red Bull-Design gestartete Citroen C2 S1600 kam mit 4:20.2 Minuten Rückstand ins Ziel.

 

Endstand Rallye du Var 2008:
1. D. Snobeck/G. Mondesir - Peugeot 307 WRC  2:33:09.2
2. J.-S. Vigion/E. Yvernault - Peugeot 207 S2000  + 3:25.9
3. S. Loeb/S. Loeb - Citroen C2 S1600  + 4:20.2
4. G. Canivenq/S. Grimal - Peugeot 207 S2000  + 4:54.0
5. P. Roche/M. Roche - Subaru Impreza WRC S8  + 7:22.9
6. D. Salanon/L. Magat - Peugeot 306 Maxi  + 8:29.0
7. M. Boetti/E. Nas de Tourris - Peugeot 306 Maxi  + 9:45.3
8. C. Robert/E. Louat - Renault Clio R3  + 10:14.0