Titel für Travis Pastrana

Travis Pastrana und Beifahrer Christian Edström gewinnen beim Saisonfinale und sichern sich den Titel in Amerika.

  • ERNEUT VORN: Travis Pastrana holt sich den Titel

Travis Pastrana und Beifahrer Christian Edström gewinnen beim Saisonfinale und sichern sich den Titel in Amerika.

Mit dem Sieg bei der Lake Superior Performance Rally sicherte sich Travis Pastrana endgültig den zweiten Titelgewinn der Rally America Championship. Dabei setzte er sich gegen Tanner Foust im Subaru Impreza WRX von SYMS Racing mit gerade mal 3.5 Sekunden durch. So knapp wurde es jedoch nur, da Pastrana die zweite Etappe mit einem Kupplunsschaden begann und somit ein spannender Zweikampf zwischen den Subaru-Piloten entbrannte.

 

"Den Titel zum zweiten Mal zu gewinnen ist einfach nur fantastisch", so der Amerikaner nach der Zieldurchfahrt. "Doch der Titel in diesem Jahr fühlt sich um einiges besser an, da wir viel mehr gegen die starke Konkurrenz fighten mussten um nach schwachen Saisonbeginn wieder ranzukommen."

 

Dritter wurde Andrew Pinker, der mit Meisterschaftshoffnungen zum Saisonfinale anreiste. Schnell von diesen verabschieden musste sich Pastrana-Teamkollege Ken Bock, der mit seinem Subaru in der fünften Wertungsprüfung von der Strecke rutschte und sich den Kühler beschädigte.

 

Endstand Lake Superior Performance Rally 2007
1. T. Pastrana/C. Edström - Subaru Impreza WRX 1:24:39.1
2. T. Foust/C. Beavis - Subaru Impreza WRX  + 0:03.5
3. A. Pinker/R. Durant - Subaru Impreza WRX  + 1:33.5
4. M. Johnson/J. Wimpey - Subaru Impreza WRX  + 8:05.1
5. K. Bartram/D. Hotson - Subaru Impreza WRX  + 9:05.5
6. P. Wiktorczyk/M. Brady - Subaru Impreza WRX  + 9:44.3
7. D. Shepherd/K. Wagner - Dodge SRT4  + 10:32.0
8. D. Martin/K. DeMotte - Mitsubishi Lancer Evo IV  + 10:49.6