"Sieg widme ich Colin McRae"

Den Sieg bei der Rally Colorado in der amerikanischen Meisterschaft widmete Subaru-Pilot Ken Block dem kürzlich verstorbenen Colin McRae.

  • SIEG FÜR COLIN: Ken Block widmet den Sieg dem verstorbenem Champ. Foto: Lars Gange - rally.subaru.com

Den Sieg bei der Rally Colorado in der amerikanischen Meisterschaft widmete Subaru-Pilot Ken Block dem kürzlich verstorbenen Colin McRae.

Ken Block und Alex Gelsomino siegen beim vorletzten Lauf zur diesjährigen Rally America Championship, für das Duo vom Subaru Rally Team USA war es nach dem Sieg bei der 100 Acre Wood der zweite Saisonerfolg. Nach der ersten Etappe konnte Block einen beruhigenden Vorsprung von etwa einer halben Minute auf Tanner Foust herausfahren, den er am zweiten Tag nur noch verwaltete und letztendlich mit 23.8 Sekunden Vorsprung das Ziel erreichte.

 

"Ich widme den Sieg Colin McRae", sagte Ken Block nach der Siegerehrung. "Es war für mich eine Ehre, dass ich ihn als meinen Freund nennen konnte und ich habe die einigen Male wirklich genossen gegen ihn antreten zu können. Er war meine größte Inspiration im Rallyesport und wird es ewig bleiben." Die Fahrzeuge des Subaru Rally Team USA starteten in Colorado mit einer schottischen Fahne in der hinteren Scheibe, sowie dem Namen des Weltmeisters von 1995.

 

Die Veranstaltung musste wegen heftiger Regenfälle um die letzten drei Wertungsprüfungen verkürzt werden. Pech für Pastrana, der am ersten Tag von der Strecke abkam und den Rückstand auf den Gesamtzweiten Foust nicht mehr aufholen konnte. Somit kommt Spannung beim Saisonfinale, der Rally Lake Superior, auf. Während die Teamkollegen Block und Pastrana punktgleich die Wertung in der Fahrerwertung mit 113 Zählern anführen, folgt Andrew Pinke mit nur einem Punkt Rückstand dahinter.

 

Endstand Rally Colorado 2007:

1. K. Block/A. Gelsomino - Subaru Impreza WRX 1:12:29.0 Stunden

2. T. Foust/C. Beavis - Subaru Impreza WRX + 23.8 Sekunden

3. T. Pastrana/C. Edström - Subaru Impreza WRX + 44.3

4. A. Pinker/R. Durant - Subaru Impreza WRX + 1:00.5 Minuten

5. W. Corry/R. Greek - Subaru Impreza WRX + 5:39.4

6. M. Johnson/J. Wimpey - Subaru Impreza WRX + 6:52.9

7. J. Wollerman/B. Scott - Volkswagen R32 + 7:48.8

8. P. Moro/M. Rossey - Subaru Impreza WRX + 9:34.6