Ford S2000 nimmt Formen an

In Australien gehen die Arbeiten am Ford Fiesta S2000 in großen Schritten voran. Das Pirtek Rally Team will Ende März beim Saisonauftakt antreten.

  • UNTER ZEITDRUCK: Das australische Ford-Team hat nur noch wenige Wochen Zeit zum Saisonauftakt

In Australien gehen die Arbeiten am Ford Fiesta S2000 in großen Schritten voran. Das Pirtek Rally Team will Ende März beim Saisonauftakt antreten.

Beim Saisonauftakt der NEC Australian Rally Championship, der Coates Rally Queensland, werden aller Voraussicht nach vier Fahrzeuge der Super 2000-Kategorie an den Start gehen. Während das Toyota-Team um Neal Bates und Simon Evans unabhängig vom südafrikanischen Projekt einen Corolla aufbaut, arbeitet das offizielle australische Ford-Team zur Zeit fieberhaft den Entwicklung von zwei Fiesta S2000 für Michael Guest und Darren Windus.

 

"Seit drei Monaten laufen die Arbeiten hier auf Hochtouren", verrät der Chefingenieur Glenn Rees. "Wir hatten uns immer wieder Deadlines gesetzt, die wir eingehalten haben. Dank der außergwöhnlichen Bemühungen der gesamten Crew und auch der Zulieferer, läuft alles wie geschmiert."

 

Doch der Ford Fiesta S2000 ist nicht ein rein australisches Projekt, der Motor wird in Großbritannien vorbereitet und das Einheitsgetriebe kommt, wie bei jedem Fahrzeug der neuen Kategorie, vom franzsösischen Hersteller Sadev.