Beliebter Polo S2000

Das belgische Team Rene Georges Rally Sport kann nicht über eine schlechte Auftragslage klagen. In Spanien wird Alberto Hevia den Polo starten.

  • BEGEHRT: Der Polo S2000

Das belgische Team Rene Georges Rally Sport kann nicht über eine schlechte Auftragslage klagen. In Spanien wird Alberto Hevia den Polo starten.

Am Montag durfte Alberto Hevia den Volkswagen Polo S2000 von Rene Georges Rally Sport in Spanien testen. Wie nun das belgische Team bekannt gegeben hat, wird der Spanier die gesamte Saison in der Asphaltmeisterschaft mit genau diesem Fahrzeug bestreiten. Der erste Einsatz steht Ende März bei der Rallye La Vila Joiosa auf dem Programm, neun weitere Einsätze werden folgen.

 

Hevia gewann in der Saison 2004 den spanischen S1600-Titel, im Jahr darauf holte er den Vizetitel. Zuletzt hoffte der 32-jährige auf eine Fortführung des Engagements mit dem spanischen Peugeot-Team, doch dieses konzentriert sich fast ausschließlich auf die Intercontinental Rally Challenge. Einzig ausgewählte Läufe in der heimischen Meisterschaft plant die Truppe um Borja Moratal, als Fahrer dürfte jedoch Enrique Garcia Ojeda auftreten.

 

Bislang einziger Konkurrent in einem S2000-Fahrzeug ist Miguel Fuster, der mit einem Fiat Punto von MRT by Nocentini teilnehmen wird. Dani Sola, der mit Toyota und der IRC in Verbindung gebracht wurde, wird beim spanischen Saisonauftakt mit einem Gruppe N-Mitsubishi Lancer starten. Sein Teamkollege wird Rückkehrer Jesus Puras.