Jean-Joseph gewinnt souverän

Mit einem eindrucksvollen Sieg beendet Simon Jean-Joseph die 34. Ausgabe der tschechischen Barum Rally und baut die EM-Führung weiter aus.

  • Auch im Renault Clio S1600 glücklos: Der Italiener Marco Cavigioli

Mit einem eindrucksvollen Sieg beendet Simon Jean-Joseph die 34. Ausgabe der tschechischen Barum Rally und baut die EM-Führung weiter aus.

Doch so gut begann das Wochenende für den Renault-Piloten nicht, denn zu Beginn dominierte der EM-Zweite Luca Pedersoli, der einmal mehr mit einem Peugeot 306 Maxi angetreten ist. Doch wie schon bei den letzten beiden EM-Läufen wurde der Italiener vom Defektteufel heimgesucht und musste die Rallye nach der zweiten Wertungsprüfung mit einem defekt an der Benzinpumpe beenden. Somit übernahm Markenkollege Josef Petak die Führung noch am Ende der ersten Etappe mit einem hauchdünnen Vorsprung vor Simon Jean-Joseph und Bruno Thiry.

 

Die zweite Etappe begann mit dem Ausfall des amtierenden Europameisters Bruno Thiry, der nach einem Fahrfehler seinen beschädigten Citroën C2 Super 1600 abstellen musste: "Es ist frustrierend, denn zu diesem Zeitpunkt waren wir ungefähr eine Sekunde schneller unterwegs als Jean-Joseph und wir waren bereit für ein S1600-Duell", kommentierte der Belgier den Ausfall.

 

Dafür übernahm sofort ab der ersten Prüfung der zweiten Etappe der aus Martinique stammende Jean-Joseph die Führung in der EM-Wertung und baute diese nach fehlerfreien Fahrt kontinuierlich aus. Im Etappenziel konnte das Renault-Duo einen Vorsprung von 1:19.3 Minuten auf den Tschechen Josef Petak herausfahren und somit ungefährdet die letzten vier Prüfungen am Sonntag in Angriff nehmen.

 

Am letzten Tag fuhr das Duo Jean-Joseph/Boyere noch mal vier Bestzeiten und holte mit über zwei Minuten Vorsprung den EM-Sieg bei der Barum Rally und baut somit die Führung in der Meisterschaft auf nunmehr 14 Punkte vor Luca Pedersoli aus. Pech dagegen hatte der Pole Michal Solowow, der in der vorletzten Prüfung seinen Gruppe N-Mitsubishi als Dritter mit einem Defekt abstellen musste und somit ohne Zähler heimreisen muss.

 

Endstand der XXXIV Barum Rally (EM-Wertung):

 

1. Jean-Joseph/Boyere - Renault Clio S1600 2h 40:22.6

2. Petak/Benesova - Peugeot 306 Maxi + 2:15.2

3. Jandík/Chrastecky - Mitsubishi Lancer E7 + 2:50.8

4. Stolfa/Tichy - Nissan Almera Kit Car + 4:39.7

5. Arazim/Gal - Mitsubishi Lancer E7 + 5:10.4

6. Cais/Ondrejcik - Mitsubishi Lancer E7 + 6:11.4

 

Stand in der Rallye-Europameisterschaft nach sechs Läufen:

 

1. Jean-Joseph - 42 Punkte

2. Pedersoli - 28 Punkte

3. Thiry - 14 Punkte

4. Basso - 10 Punkte

= Cols - 10 Punkte

= Sá - 10 Punkte

 

Bilder: Petr Sagner [URL]www.eWRC.cz[/URL]