Sousa triumphiert in Spanien

Carlos Sousa setzt seine Siegesserie fort: Nach Erfolgen in Portugal und Italien gewann der Portugiese jetzt auch die als am schwierigsten eingeschätzte Baja Spanien.

  • Triumph: Carlos Sousa gewinnt auch in Spanien

Carlos Sousa setzt seine Siegesserie fort: Nach Erfolgen in Portugal und Italien gewann der Portugiese jetzt auch die als am schwierigsten eingeschätzte Baja Spanien.

Dabei bewies das Duo im Mitsubishi Pajero Evolution echte Kämpferqualitäten: Nach mehr als zehn Stunden Fahrtzeit betrug der Vorsprung im Ziel nur 1,37 Minuten. "Mein Ziel ist ganz klar, den europäischen Baja Cup zu gewinnen", erklärte Sousa. "Mit diesem Sieg haben wir wieder einen großen Schritt dahin gemacht." José-Luis Monterde und Beifahrer Rafael Tornabell komplettierten mit ihrem dritten Rang den starken Auftritt von Mitsubishi.

 

Ellen Lohr beeindruckte bei ihrem zweiten Auftritt im Marathon-Sport mit einer starken Leistung. Noch am ersten Tag lag die ehemalige DTM-Pilotin weiter hinten im Feld, weil durch aufgewirbelten Staub das Überholen langsamerer Fahrzeuge so gut wie unmöglich war. Mit freier Sicht griff die Deutsche dann in der Schlussphase noch einmal an und fuhr mit ihrem Co-Piloten Philipp Tiefenbach auf den 14. Platz im 98 Autos umfassenden Feld nach vorne.

 

Vorläufiges Endergebnis Baja Spanien 2004

1.) Sousa/Magne (P/AND) Mitsubishi Pajero Evolution 10:10,03 Std.

2.) Al-Motaiwai/Guehennec (UAE/F) BMW X5 + 1,37 Min.

3.) Monterde/Tornabell (E/E) Mitsubishi Pajero/Montero + 33,55 Min.

…14.) Lohr/Tiefenbach (MC/D) Mitsubishi Pajero Di-D + 1:37,50 Std.