Vorschau: 39. Barborka Warszawska - Theunissen startet in Polen

Den inoffiziellen Saisonabschluß in Polen bildet die „Barborka Warszawska". Die Rallye erfreut sie sich größter Beliebtheit bei den Aktiven und den Zuschauern.

  • Rocco Theunissen. Photos: Michael Wolf.

Den inoffiziellen Saisonabschluß in Polen bildet die „Barborka Warszawska". Die Rallye erfreut sie sich größter Beliebtheit bei den Aktiven und den Zuschauern.

Die „Barborka Warszawska" findet jedes Jahr am ersten Samstag im Dezember statt. Diese gesellschaftlich-sportliche Veranstaltung in der Hauptstadt Polens, die nicht zur Meisterschaft gehört, lockt jedes Jahr sehr viele Zuschauer und zahlreiche Sponsoren an. Am Start sind die nationale sowie internationale Top-Piloten, die ohne jeglichen Erfolgsdruck starten, da die Rallye nicht zur offiziellen Meisterschaft gehört.

 

Nachdem am frühen Samstagmorgen drei Wertungsprüfungen gefahren werden, geht es ab 17 Uhr bei Einbruch der Dunkelheit in die wohl bekannteste Straße im polnischen Rallye-Zirkus, die „ulica Karowa". Dorthin pilgern die Rallye-Fans schon am frühen Nachmittag, um die besten Pläzze zu ergattern. Auf dem berühmten Kopfsteinpflaster-Abschnitt können die Fahrer ihr Fahrkönnen perfekt demonstrieren.

 

Der Direktor der „Barborka Warszawska", ein ehemaliger polnischer Rallye-Fahrer, Ryszard Zyszkowski erklärt: "Wir haben dieses Jahr beschlossen die Rallye etwas zuschauerfreundlicher zu gestalten, damit sie mehr als nur eine Wertungsprüfung sehen können. Mittags werden wir uns traditionell auf der „ulica Karowa" treffen, wo uns mal wieder eine gute Show erwartet. Hier kommen die meisten Zuschauer hin und feuern die Fahrer bei der Durchfahrt an."

 

Alles läuft daraus hinaus, dass auch dieses Jahr Fahrer aus dem Ausland an den Start dieser Veranstaltung gehen. Letzes Jahr fuhr kein geringerer als Harri Rovanperä mit einem Seat Cordoba WRC und dieses Jahr kommt der Belgier Rocco Theunissen mit seiner Toyota Corolla WRC, die vom belgischen Future World Team eingesetzt wird. Der diesjährige finnische Meister, Janne Tuohino, musste leider kurzfristig absagen.

 

Neben Rocco Theunissen stehen noch sieben andere WRC Fahrzeuge am Start. Für die Top-Teams von Janusz Kulig, Krzysztof Holowczyc und Leszek Kuzaj wird das der letzte Start mit Zigarettenwerbung in Polen sein, da ab der Saison 2002 diese Art von Sponsorenwerbung verboten ist.

 

Nennliste 39. Barborka Warszawska:

 

1. Janusz Kulig/Jaroslaw Baran - Ford Focus WRC

2. Krzysztof Holowczyc/Lukasz Kurzeja - Peugeot 206 WRC

3. Leszek Kuzaj/Andrzej Górski - Toyota Corolla WRC

4. Tomasz Kuchar/Maciej Szczepaniak - Toyota Corolla WRC

5. Rocco Theunissen/Erwin Mombaerts - Toyota Corolla WRC

7. Sebastian Frycz/Maciej Wodniak Mitsubishi Lancer EVO VI

8. Michal Bebenek/Grzegorz Bebenek - Mitsubishi Lancer EVO VI

9. Pawel Dytko/Tomasz Dytko - Toyota Corolla WRC

10. Marcin Turski/Dariusz Burkat - Mitsubishi Lancer EVO VI

15. Robert Herba/Jacek Rathe - Mitsubishi Lancer EVO VI

25. Michal Solowow/Emil Horniacek - Toyota Corolla WRC

 

Weitere Informationen auf: [URL]http://www.barborka.pl/2001/[/URL]

 

Michael Wolf