Rallye News

Comeback von Raphael Sperrer

Der österreichische Rallye-Pilot Raphael Sperrer wird die Rallye Paris-Dakar 2006 für das deutsche "2Drive-Adventure Team" aus Nürnberg bestreiten.

<strong>COMEBACK:</strong> Raphael Sperrer zieht es in die Wüste

Der Einsatz bedeutet die Rückkehr des sechsmaligen österreichischen Rallyemeisters in die aktive Rennszene nach einer zweijährigen Pause. Sperrer gewann 1988 seine erste österreichische Rallyemeisterschaft mit Audi. Mit seinen weiteren Siegen 1995 mit Opel, 1996 und 1998 mit Renault, 2000 mit Seat und zuletzt 2002 mit Peugeot stellte er einen Erfolgs-Rekord auf.

 

"Ich freue mich wirklich darauf, mich einer neuen Art von Rennsport zu stellen, die Wüste und all ihre Herausforderungen kennen zu lernen. Ich weiß, dass diese Rallye selbst für einen erfahrenen Piloten wie mich schwierig und anspruchsvoll ist. Aber ich bin zuversichtlich, dass meine Rennerfahrung und mein technisches Wissen mir bei dieser neuen Herausforderung helfen werden."

 

"Ich habe immer gewusst, dass ich eines Tages mal die Paris-Dakar bestreiten würde", sagt Sperrer. "Nach zwei Jahren Pause ist es für mich höchste Zeit, hinters Lenkrad zurückzukehren. Ich habe schon Erfahrung mit Hitzeschlachten, ich bin die Dubai Rallye gefahren, war in Südafrika am Start und auch bei zehn Rallye-WM-Läufen."

 

"Ich bin topfit, habe großen Wert darauf gelegt, täglich wie ein echter Leistungssportler zu trainieren. Ich habe immer davon geträumt, in einem internationalen Team Werksfahrer zu sein. Das ist der erste Schritt zu meinem persönlichen Sperrer-Marathon!"

« zurück