Französische Meisterschaft

Bouffier mit erstem Heimsieg

Während Bryan Bouffier in Polen auf einige Laufsiege und drei Meisterschaftstitel zurückschauen kann, konnte der Franzose nun endlich den ersten Sieg daheim feiern.

<strong>ERSTER FRANKREICH-ERFOLG:</strong> Bryan Bouffier gewinnt erste Rallye in der heimischen Meisterschaft

Der erfolgsverwöhnte Citroën- und Peugeot-Sportchef Olivier Quesnel erlebte beim 24 Stunden Rennen in Le Mans ein Wochenende zum Vergessen. Der Sieg von Sebastien Ogier vor dem Teamkollegen Kimi Räikkönen bei der italienischen Rally della Laterna wird den Franzosen sicherlich ein wenig über das Debakel hinweg trösten, wie auch der erste Sieg des französischen Peugeot-Werksfahrers Bryan Bouffier beim Meisterschaftslauf Ronde Limousine.

 

Für den dreifachen polnischen Meister Bouffier war es der erste Gesamtsieg in der französischen Meisterschaft überhaupt im Peugeot 207 S2000, der ihnen auch die Führung in der Fahrerwertung bringt. Am Freitagabend standen drei Wertungsprüfungen auf dem Programm und Markenkollege Cedric Robert übernahm zunächst die Führung mit 3.7 Sekunden Vorsprung auf Bouffier und dem direkt dahinter folgenden Belgier Pieter Tsjoen im Ford Focus WRC.

 

Zu Beginn der darauffolgenden Etappe übernahm jedoch Bouffier das Zepter. Auf der zweiten Schleife spielte dann der mehrfache belgische Meister die Überlegenheit seines World Rally Cars aus und ging in Führung. Doch der Ford-Pilot kam in der allerletzten Prüfung von der Strecke und musste eine Nullnummer hinnehmen. Der Belgier gehörte neben Julien Maurin im Ford Fiesta S2000 und Manuel Guigou im Renault Clio R3 zu den prominentesten Ausfällen der Veranstaltung in der Region Limousine-Vassiviere.

 

Endstand Ronde Limousine 2010:

1. B. Bouffier/X. Panseri - Peugeot 207 S2000 2:09:07.2

2. C. Robert/M. Duval - Peugeot 207 S2000 + 1:50.1

3. P. Roche/M. Roche - Subaru Impreza WRC S8 + 4:22.8

4. J.-C. Beaubelique/J. Vial - Peugeot 206 WRC + 6:37.1

5. C. Dub/P. Mazoyer - Fiat Punto S2000 7:53.7

6. P. Marche/J. Rebut - Peugeot 207 RC + 10:30.4

7. L. Reuche/T. Schoeni - Peugeot 207 RC + 11:19.7

8. E. Mauffrey/G. Houssin - Renault Clio R3 + 11:31.9

 

« zurück